Großer Andrang auf Fanmeilen erwartet
Deutschland brennt auf kleines Finale

Die Enttäuschung über das Verpassen des Endspiels ist bei den deutschen Fans schnell verflogen. Vor dem Spiel gegen Portugal ist allerorts wieder die grandiose WM-Stimmung der letzten Wochen zu spüren. Nicht nur am Spielort in Stuttgart hofft man auf einen gelungenen Abgang in schwarz-rot-bronze und auf die goldenen Hände des "Torwart-Titans".

HB STUTTGART/BERLIN. Fußball-Fans in ganz Deutschland fiebern dem letzten WM-Spiel der deutschen Elf am Abend in Stuttgart entgegen. In der baden-württembergischen Landeshauptstadt waren schon am Samstagmittag viele Tausend Fans in schwarz-rot-goldener Fan-Kleidung oder Bemalung auf den Straßen unterwegs und schwenkten Fahnen. Auch viele Anhänger der portugiesischen Nationalmannschaft trugen zum bunten Bild und zur ausgelassenen Stimmung in der Innenstadt bei. Ein Polizeisprecher sprach von einer "sehr positiven Stimmung", alle deutschen Fans hofften auf einen Sieg.

Von Schaulustigen belagert war den ganzen Tag über das Hotel der Mannschaft unweit des Bahnhofs. In Anspielung auf das verpasste Endspiel riefen die Fans: "Stuttgart ist viel schöner als Berlin." Auch in den anderen Städten setzten sich am Mittag die ersten Fans in Richtung der Fanmeilen in Bewegung.

Bei dem "kleinen Finale" im Spiel um Platz Drei, das um 21.00 Uhr angepfiffen wird, muss Bundestrainer Jürgen Klinsmann gegen Portugal auf seinen angeschlagenen Kapitän Michael Ballack und die beiden verletzten Verteidiger Per Mertesacker und Arne Friedrich verzichten. Oliver Kahn kehrt ins Tor zurück. Klinsmann würdigt damit dessen kollegiales Verhalten, das er bei der WM zeigte, obwohl er erst kurz vor Beginn des Turniers als langjährige Nummer eins von Jens Lehmann abgelöst worden war. Im Endspiel stehen sich am Sonntag im Berliner Olympiastadion Italien und Frankreich gegenüber.

Die Polizei in Stuttgart rechnete nach eigenen Worten am Abend mit rund 70.000 Menschen, die das Spiel in der Innenstadt auf Großbildleinwänden ansehen wollen. Rund 40.000 Besuchern bietet das Areal auf dem Schlossplatz Platz. Die Hamburger Polizei erwartete 60.000 Gäste, die auf dem Fifa-Fanfest Heiligengeistfeld und auf der Reeperbahn das Spiel verfolgen werden. Auf der größten deutschen Fanmeile in Berlin richteten sich Polizei und Veranstalter auf mehrere Zehntausend Gäste ein. Mehr Platz soll die kürzlich über den Großen Stern hinaus erweiterte Fanmeile bieten.

Hauptsorge bereitete den Veranstaltern das Wetter, da für den Abend Schauer und Gewitter in vielen Teilen Deutschlands vorhergesagt wurden. Am Freitagabend hatte das große Südafrika-Konzert auf der Fanmeile in Berlin wegen eines Unwetters abgesagt werden müssen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%