„Großer Schritt“
Schalke kämpft, Magath lobt

Stück für Stück kämpft sich der FC Schalke 04 aus der Krise und besinnt sich auf alte "Knappen"-Tugenden wie Leidenschaft, Moral und Siegeswillen.

dpa GELSENKIRCHEN. "Wir haben uns in das Spiel gearbeitet und gekämpft. Das war ein großer Schritt vorwärts", lobte Trainer Felix Magath die Beharrlichkeit, mit der sein Team durch die Tore von Jefferson Farfán (73. Minute) und Klaas-Jan Huntelaar (85.) den wichtigen 2:0 (0:0)-Sieg gegen Benfica Lissabon erzwang. "Leidenschaft in die Waagschale zu werfen, war das richtige Zeichen", befand auch Christoph Metzelder. Nun müsse man sich allmählich auch "spielerisch verbessern".

Mit dem ersten Saisonsieg sei man "richtig drin in der Champions League", betonte Metzelder. Nun gelte es, das gewonnene Selbstvertrauen für eine Aufholjagd in der Bundesliga zu nutzen. "Wir dürfen nicht vergessen, dass wir da hinterherhinken. Schon am Samstag stehen wir in Nürnberg in der Pflicht." Auch Magath richtete seinen Fokus nach dem ersten Heimsieg seit dem 17. April (3:1 gegen Mönchengladbach) auf die nächsten Aufgaben: "Die werden nicht leicht. Aber wir haben die Basis gelegt, um auch in der Bundesliga erfolgreich zu sein."

Zumindest hat Magath nach drei Pflichtspielen ohne Niederlage (zwei Siege) einige Sorgen weniger. In der bisherigen Problemzone Abwehr deuteten sich endlich Lösungen an, nachdem der Trainer im neunten Pflichtspiel schon die achte Formation ausprobierte. Erstmals in dieser Saison blieb Schalke ohne Gegentor. Neben Metzelder verdiente sich dessen Überraschungsnebenmann Kyriakos Papadopoulos für seinen Auftritt als Innenverteidiger Bestnoten.

Der erst 18 Jahre alte Grieche, im Sommer für zwei Mill. Euro von Olympiakos Piräus gekommen, warf sich in jeden Ball, präsentierte sich lauf- und zweikampfstark. So blieb dem technisch starken portugiesischen Meister auch im 18. Europacupspiel in Deutschland ein Sieg verwehrt. "Benfica hat wieder nicht den deutschen Fluch brechen können", schrieb die Sportzeitung "O Jogo".

Seite 1:

Schalke kämpft, Magath lobt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%