Grünen-Politikerin relativiert Statement
Höhn sorgt mit Aussagen zu WM-Absage für Verwirrung

Die Vorsitzende des Agrarausschusses im Bundestag, Bärbel Höhn, hat die Absage von Großereignissen wie die Fußball-WM vorgeschlagen, falls die Vogelgrippe von Mensch zu Mensch übertragbar wird. Sie wollte dies aber nicht auf die diesjährige Weltmeisterschaft beziehen, die am 9. Juni in München beginnt.

HB BERLIN. Es sei nicht damit zu rechnen, dass die Vogelgrippe schon zu Beginn der WM 2006 von Mensch zu Mensch übertragbar sei, sagte die Grünen-Politikerin am Dienstag in Berlin. Deshalb stelle das Sportereignis keine Gefahr dar. Meldungen, wonach sie eine vorsorgliche Absage der Turniers erwäge, seien falsch. Für die Fußball-WM haben sich mehrere Mannschaften aus Asien qualifiziert, wo die Vogelgrippe seit Jahren grassiert und wo bereits mehrere Dutzend Menschen an der Seuche gestorben sind.

Anders wäre die Situation, wenn sich das Vogelgrippe-Virus eines Tages so verändern würde, dass sich Menschen gegenseitig anstecken könnten, sagte Höhn. Da die Krankheit dann eine große Gefahr für die Bevölkerung wäre, würden Veranstaltungen mit Massenbeteiligung ein hohes Risiko bergen. "Eine derartige Entwicklung ist aber derzeit nicht absehbar."

Vor Veröffentlichung ihrer Pressemitteilung hatte Höhn Interviews gegeben, in denen ihre Aussagen als Empfehlung einer Absage der Fußball-WM in Deutschland verstanden werden konnten. So erklärte sie im TV-Sender N24 auf die Frage, ob sie für einen Verzicht des Ereignisses sei: "Sagen wir mal, das Virus ist da, und es gibt so Riesenveranstaltungen, dann wäre ich schon dafür zu sagen, lasst uns überlegen, die ausfallen zu lassen."

Der Leiter der WHO-Influenza-Programms, Klaus Stöhr, pflichtete Höhn bei. Sollte während der Fußball-WM eine Pandemie ausbrechen, "muss man sich ganz genau überlegen, was man tut", sagte er N24. Für diesen Fall "braucht es jemanden, der sehr, sehr großen Mut hat, die Meisterschaft nicht abzusagen".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%