Fußball
Guidolin übernimmt Trainerposten beim FC Genua

Der FC Genua hat Francesco Guidolin als neuen Trainer vorgestellt. Der italienische Klub war im Sommer in die Serie A aufgestiegen, steht derzeit jedoch im Verdacht von Spielmanipulationen.

Der italienische Erstligist FC Genua wird in der kommenden Saison von Francesco Guidolin trainiert. Guidolin, der US Palermo in der vergangenen Saison der Serie A auf einen Uefa-Cup-Platz geführt hatte, erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag. Er ist Nachfolger von Serse Cosmi, der sich mit dem Verein nicht auf einen finanziellen Rahmen für den neuen Vertrag einigen konnte.

Genua ist nach zehnjähriger Abstinenz wieder in das italienische Fußball-Oberhaus zurückgekehrt. Der Verein aus der Hafenstadt steht derzeit jedoch wegen des Verdachts von Spielmanipulationen in der abgelaufenen Saison der Serie B sowie illegalen Wetten im Mittelpunkt von Ermittlungen.

Auch Venedig und Piacenza im Visier

Genua soll sich nach Angaben aus Justizkreisen den Aufstieg in die Serie A durch die Bestechung gegnerischer Mannschaften erkauft haben. Neben dem FC Genua sind auch AC Venedig und Piacenza Calcio in den Sog der Ermittlungen geraten.

Am Montag hatte sich Genuas Klubchef Enrico Preziosi bei einer Vorladung geweigert, auf die Fragen der Staatsanwälte zu antworten. Sollten sich die Manipulations-Vorwürfe bewahrheiten, droht Genua die Rückstufung in die Serie B.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%