Fußball
Hannover besteht Härtetest gegen Plowdiw

Bundesligist Hannover 96 hat den Härtetest für die kommende Bundesliga-Saison eindrucksvoll gemeistert. Das Team von Trainer Ewald Lienen gezwang den bulgarischen Erstligisten Lokomotive Plowdiw mit 3:1.

Bundesligist Hannover 96 hat knapp drei Wochen vor Saisonbeginn den ersten Härtetest mit Bravour bestanden. Die Niedersachsen bezwangen in Firrel den bulgarischen Erstligisten Lokomotive Plowdiw klar mit 3:1 (0:1). Vor 1 500 Zuschauern erzielten nach dem Pausenrückstand die Neuzugänge Michael Delura und Schawdar Jankow sowie Jiri Stajner die Treffer für das Team von Trainer Ewald Lienen. Zum Abschluss seines Trainingslagers in Bad Zwischenahr trifft "96" am Mittwoch auf den niederländischen Ehrendivisionär NAC Breda.

Der 1. FC Nürnberg ist derweil in einem Testspiel beim französischen Erstligisten Racing Straßburg nicht über ein torloses Remis hinausgekommen. Im elsässischen Bischheim beendeten die Franken die Partie nach einem Platzverweis für Neuzugang Jan Polak neun Minuten vor Schluss in Unterzahl. Das Nürnberger Team reiste nach der "Nullnummer" weiter in die Schweiz zum Trainingslager in Seusisberg.

Zweitliga-Aufsteiger SC Paderborn musste im fünften Testspiel für die neue Saison die erste Niederlage hinnehmen. Im Trainingslager in Willsdruf unterlag das Team von Jos Luhukay dem polnischen Zweitligisten Zaglebie Sosnowiec 1:2 (0:2). Das Tor für die Ostwestfalen erzielte der Neuzugang Marcel Ndjeng.

Paderborns Ligakonkurrent Karlsruher SC hingegen hat sich beim 9:1 gegen den örtlichen Bezirksligisten in Torlaune präsentiert. Vor 600 Zuschauern waren Edmund Kaplani sowie Amateur Sebastian Traut mit jeweils zwei Treffern die erfolgreichsten Schützen des früheren Erstliga-Klubs.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%