Fußball
Hannover feiert ersten Saisonsieg

Am vierten Spieltag hat Hannover 96 den ersten Saisonsieg landen können. Gegen Aufsteiger Eintracht Frankfurt kam die Elf von Trainer Ewald Lienen zu einem 2:0. Jiri Stajner und Schawdar Jankow sorgten für den Erfolg.

Hannover 96 bleibt in der Bundesliga auch nach dem vierten Spieltag ungeschlagen und hat seinem neuen Klub-Chef Götz von Fromberg zum Einstand den ersten Saisonsieg geschenkt. Nach zuvor drei Unentschieden kamen die Niedersachsen durch das 2:0 (1:0) gegen Aufsteiger Eintracht Frankfurt zu ihrem ersten Sieg und etablierten sich vorerst in der oberen Tabellenhälfte. Die Hessen dagegen warten nach ihrer dritten Niederlage weiter auf den ersten Auswärtspunkt im Oberhaus seit dem 22. Februar 2004.

Vor 35 166 Zuschauern brachte Jiri Stajner die Gastgeber mit seinem zweiten Saisontor in Führung (32.). Schawdar Jankow sorgte 17 Minuten nach der Pause für das entscheidende 2:0. Der Treffer des Bulgaren war zudem das insgesamt 100. Tor der laufenden Saison.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, in der Frankfurt durch Du-Ri Cha noch die beste Chance hatte (9.), bemühte sich Hannover zusehends um die Kontrolle der Partie. Im Spiel nach vorn waren die Hausherren jedoch nur selten zwingend und scheiterten im Abschluss wiederholt an Eintracht-Schlussmann Oka Nikolov, der den verletzten Markus Pröll vertreten musste. Nach einer guten halben Stunde war jedoch auch der Keeper machtlos: Jermaine Jones verlor den Ball, und Stajner verwertete eine Flanke von Vahid Hashemian mit einer akrobatischen Direktabnahme.

Von den Frankfurtern war nach Chas Chance zunächst nicht mehr viel in der Offensive zu sehen. Die Eintracht zeigte sich zwar engagiert, wirkte im Aufbau jedoch oft ideenlos und überhastet. Kurz vor der Pause hatte Patrick Ochs zwar doch den Ausgleich auf dem Fuß, der Außenverteidiger vergab allerdings freistehend vor 96-Torwart Robert Enke kläglich (45.).

Nach dem Seitenwechsel erspielten sich zunächst die Gäste eine optische Überlegenheit, allerdings ohne Hannovers Hintermannschaft um den dieses Mal fehlerlosen Nationalspieler Per Mertesacker vor unlösbare Probleme zu stellen. Die Platzherren konzentrierten sich derweil auf Konter und hatten mit ihrer Taktik Erfolg: Jankow schloss einen der Angriffe nach einem schönen Zuspiel von Stajner mit seinem ersten Bundesliga-Tor zum 2:0 ab.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%