Fußball
Hannovers Cherundolo droht eine lange Pause

Steve Cherundolo vom Bundesligisten Hannover 96 hat sich im Viertelfinale des Gold-Cups zwischen den USA und Jamaika schwer verletzt. Cherundolo wurde mit Verdacht auf einen Kreuzbandriss ausgewechselt.

Hannover 96 muss in der ersten Hälfte der neuen Bundesliga-Saison womöglich ohne Steve Cherundolo auskommen. Der Abwehrspieler wurde beim 3:1-Sieg der USA im Viertelfinale des Gold-Cups gegen Jamaika nach 25 Minuten mit Verdacht auf einen Kreuzbandriss ausgewechselt. Sollte sich die erste Diagnose bestätigen, würde der Außenverteidiger rund ein halbes Jahr ausfallen.

"Wir waren geschockt, als wir davon erfuhren. Sollte sich das tatsächlich bestätigen, wäre das ganz, ganz tragisch für den Jungen", sagte "96"-Trainer Ewald Lienen, der in der Vorbereitung bereits auf fünf Langzeitverletzte, Daniel Stendel, Ricardo Sousa, Thomas Christiansen, Sören Halfar und Mohammadou Idrissou verzichten muss.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%