Heimspiel – der Bundesliga-Kommentar
Freiwild „Trainer“

„Heynckes hilflos“, „Neue Wut auf van Marwijk“, „Doll vor dem Aus“, „Slomka am Ende“ und, über Leverkusens Michael Skibbe, „Kein System, keine Struktur, keine Handschrift“.

Selten zuvor standen so früh in einer Saison so viele Trainer so massiv im Kreuzfeuer der Kritik. Natürlich ist zu hinterfragen, wenn Gladbachs Heynckes eine schwer nachzuvollziehende Personalpolitik betreibt oder warum van Marwijks Borussen zu Hause regelmäßig versagen.

Nicht angebracht aber ist der angeschlagene Ton, die Art und Weise, wie manche Medien geradezu eine Hetzjagd auf Heynckes, van Marwijk, Skibbe und Co. veranstalten, die längst Freiwild scheinen. Wie die Geier aufs Aas stürzen sich die Journalisten auf den, der Schwäche zeigt. Da gibt es kein Erbarmen, da helfen keine Argumente, kein Hinweis auf die ellenlange Verletztenliste, kein Hoffen und kein Bangen und schon gar nicht der Treueschwur des Vereinspräsidenten.

Trainer sind die ärmsten Schweine im Fußball-Lande, Tendenz rapide zunehmend. Ein Mann wie van Marwijk, der fraglos das Zeug zur Nervensäge und zum Journalistenschreck hat, gibt die perfekte Projektionsfläche für die Allmachtsgelüste mancher Boulevardmedien.

Als etwa Dortmund kürzlich Top-Thema im DSF-„Doppelpass“ war und BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke seinem Trainer wiederholt das Vertrauen aussprach, da bezeichnete ein ebenfalls anwesender „Bild-Journalist“ van Marwijk als „charakterlos“, sollte der in den kommenden Tagen nicht von sich aus das Terrain räumen. Ein unglaublicher Affront, der im üblichen „Doppelpass“-Gefasel aber unterging.

Auch Mirko Slomka, Trainer des Tabellenführers Schalke 04, und Armin Veh, für den Stuttgarter Sturm und Drang-Fußball nun gefeiert, galten bereits als Versager ohne Zukunft. Soviel zum Sachverstand, vor allem aber auch zum Anstand mancher Sportjournalisten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%