Historischer Sieg
BVB entzaubert die Königlichen

Borussia Dortmund hat die Fußball-Künstler von Real Madrid entzaubert. In einem packenden und intensiven Spiel brillierten die Schwarz-Gelben phasenweise und retteten die Führung über die Zeit.
  • 0

DortmundBorussia Dortmund hat sich Respekt verschafft in Europa. Das 2:1 gegen Real Madrid war die beste Leistung des deutschen Fußball-Meisters seit Jahren in der Champions League. Die Chancen auf die nächste Runde in der Giganten-Gruppe sind jetzt riesig.

Borussia Dortmund hat in der Giganten-Gruppe der Champions League Kurs auf das Achtelfinale genommen. Mit dem hoch verdienten 2:1 (1:1) gegen Real Madrid legte der schwach in die Bundesliga gestartete deutsche Fußball-Meister seine internationale Reifeprüfung ab.

Robert Lewandowski (36.) und Marcel Schmelzer (64.) schossen in einem begeisternden Spiel gegen Spaniens Rekordchampion die Treffer zum BVB-Sieg und ließen die 1:2-Schmach gegen Schalke 04 vier Tage zuvor vergessen. Gegen die phasenweise wie entfesselt aufspielenden Gastgeber war der fünfte Champions-League-Treffer von Cristiano Ronaldo (38.) nach Traum-Zuspiel von Mesut Özil zu wenig für die Königlichen. Mit dem Erfolg vor 65 829 Zuschauern übernahm der BVB zugleich die Tabellenführung nach drei Spieltagen in der Gruppe D mit sieben Punkten vor Real (6 Zähler).


„Das war ein sensationeller Champions-League-Abend, wie man sich ihn in den kühnsten Träumen nicht schöner vorstellen könnte. Das war eine couragierte Vorstellung meiner Mannschaft“, meinte Dortmunds glückseliger Trainer Jürgen Klopp, der Real eine „Mörder-Qualität“ attestierte.

„Das glücklichere Team hat gewonnen“, sagte sein Real-Kollege Jose Mourinho. „Dortmunds Sieg ist verdient, aber auch wir hätten den Sieg verdient gehabt.“ Torschütze Schmelzer war es egal, ob der Erfolg verdient oder nicht verdient war: „Ich glaube, ich werde heute Nacht nicht schlafen können.“

Madrids Niederlage passte in die schwache Europapokal-Bilanz von Real in Deutschland: Bei nun 24 Auftritten in Deutschland blieb es nur bei einem Sieg. Bitter für die Spanier: Der für sie so wichtige DFB-Nationalspieler Sami Khedira musste mit einer Verletzung am linken Oberschenkel schon nach 20 Minuten raus.

Seite 1:

BVB entzaubert die Königlichen

Seite 2:

Dortmund belohnt starke Leistung

Kommentare zu " Historischer Sieg: BVB entzaubert die Königlichen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%