Hits aus Klassik und Pop
Der musikalische Auftakt hat es in sich

Die Fußball-WM startet drei Tage vor ihrem Anpfiff im Münchner Olympiastadion mit einem weltweit einmaligen Konzert.

HB MüNCHEN. Das gerade mit dem "Grammy" ausgezeichnete Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks tritt zusammen mit den Münchner Philharmonikern und dem Bayerischen Staatsorchester auf. Mit Stars wie Placido Domingo und dem chinesischen Star-Pianisten Lang Lang spielen die drei Orchester weltbekannte Hits aus Klassik und Pop. "Eine bessere Präsentation weltweit kann man nicht haben", sagte Franz Beckenbauer, Chef des WM-Organisationskomitees.

Das Konzert ist offizieller Beitrag des Kunst- und Kulturprogramms der Bundesregierung zur Fußball-Weltmeisterschaft. Auf dem Programm der über 400 Musiker stehen Klassiker wie "Also sprach Zarathustra" von Richard Strauss und "Carmina Burana" von Carl Orff. Aber auch Takte aus dem Musical "West Side Story" oder Gershwins "Rapsody in Blue" sollen erklingen. Bevor ein großes Feuerwerk das Konzert abschließt, werden noch Fußball-Hymnen wie "We are the Champions" und "You'll never walk alone" dargeboten.



WM-BÖRSE



Handeln sie die Titelchancen der Teilnehmerländer: Kaufen Sie die Papiere ihres persönlichen WM-Favoriten, setzen Sie auf den weiteren Finalrunden-Verlauf und machen Sie mit dem Vorrunden-Aus der Verlierer Gewinne - Mitspieler können attraktive Preise gewinnen!



 www.handelsblatt.com/wmboerse



Unterstützt werden die Musiker, die auf einer riesigen Bühne Platz nehmen werden, von Videosequenzen und Licht-Effekten. "Drei Spitzenorchester in einem Konzert - das ist etwas ganz Besonderes", sagte der Leiter des BR-Symphonieorchesters, Mariss Jansons. Der mit dem "Grammy" ausgezeichnete Dirigent freut sich schon auf die WM: "Ich liebe Fußball und bewundere vor allem Franz Beckenbauer."

Christian Thielemann, Leiter der Münchner Philharmoniker, ist in Sachen Fußball eher unbeleckt, während sein Kollege Zubin Mehta vom Bayerischen Staatsorchester sogar ein Ticket für das Eröffnungsspiel hat. Auf die Frage, wer denn ins Finale komme, sind sich die Maestros einig: Deutschland und Brasilien.

Der Vorverkauf für das Konzert "3 Orchester und Stars" läuft bereits. Tickets kosten zwischen 25 und 124 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%