Fußball
Hitzfeld plant Comeback nach WM 2006

Erst nach der Weltmeisterschaft 2006 wird Ottmar Hitzfeld sein Comeback als Trainer feiern. "Ab 1. Juli 2006 werde ich als Trainer arbeiten. Meine Erholungsphase ist vorbei", sagte der 56-Jährige.

Das Comeback von Ottmar Hitzfeld auf der Trainerbank rückt näher. Der 56-Jährige will nach der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland in seinen Job zurückkehren. "Ich steige wieder ein. Ab 1. Juli 2006 werde ich als Trainer arbeiten. Meine Erholungsphase ist vorbei, der Akku wieder aufgetankt", sagte der erfolgreichste deutsche Fußball-Lehrer der Bild-Zeitung (Donnerstags-Ausgabe), ohne jedoch einen möglichen Arbeitgeber zu nennen: "Alles ist möglich. In bin nach allen Seiten offen. Auch einen Job in der Bundesliga schließe ich nicht aus."

Nach seinem Abschied von Bayern München im Sommer 2004 hatte Hitzfeld, der unter anderem mit Borussia Dortmund (1997) und den Bayern (2001) die Champions League gewann, eine Auszeit genommen und als Co-Kommentator für den Pay-TV-Sender Premiere gearbeitet. Seinen Vertrag mit dem Sender bis zum Sommer 2006 will er erfüllen.

Die Zeit ohne Trainerjob hat Hitzfeld nach eigener Aussage gut genutzt und Kraft für das Comeback gesammelt. "Ich habe komplett abgeschaltet und Abstand zum Fußball gewonnen. In der Welt bin ich herumgereist, war in Asien und Amerika. Ich habe viel Golf gespielt, dazu Englisch und Italienisch gelernt", sagte er.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%