Höchstprämien für DFB-Elf
Deutsche Spieler sichern sich Rekord-Prämien

Nachdem sich die deutsche Nationalmannschaft für das Halbfinale der WM 2006 qualifiziert hat, können sich die Spieler und Trainer über die höchsten Prämien in der DFB-Geschichte freuen.

Der Einzug ins Halbfinale der Weltmeisterschaft hat sich für die Nationalspieler bereits doppelt ausgezahlt. Neben dem sportlichen Erfolg haben sich die Kicker auch die bislang höchste WM-Prämie der DFB-Geschichte gesichert. Für das Erreichen der Runde der besten Vier schüttet der Deutsche Fußball-Bund (DFB) 100 000 Euro pro Spieler aus. So einen hohen Betrag hätten Ballack und Co. selbst bei einem Titelgewinn vor vier Jahren nicht erhalten (92 000).

Der DFB hat für den Einzug ins Halbfinale insgesamt schon 14,2 Mill. Euro inklusive Antritts- und Vorrundenprämien sicher. Insgesamt kann der Weltmeister mit rund 16 Mill. Euro Prämien vom Weltverband Fifa planen.

Deutsche Kicker erhalten 300 000 Euro für WM-Titel

Sollte sich die DFB-Auswahl im Halbfinale am Dienstag in Dortmund gegen Italien (21.00 Uhr) fürs Endspiel qualifizieren, werden 150 000 Euro fällig. Der vierte WM-Titel ist dem DFB sogar 300 000 Euro pro Spieler wert.

Dies ist mit Abstand die höchste Titel-Prämie in der DFB-Historie. Zum Vergleich: Die Helden von Bern erhielten für den WM-Titel 1954 umgerechnet 1 250 Euro plus ein Fernsehgerät. 1974 gab es für Franz Beckenbauer 30 000 Euro plus ein Käfer Cabrio. 1990 waren 65 000 Euro ausgelobt.



WM-BÖRSE



Handeln sie die Titelchancen der Teilnehmerländer: Kaufen Sie die Papiere ihres persönlichen WM-Favoriten, setzen Sie auf den weiteren Finalrunden-Verlauf und machen Sie mit dem Vorrunden-Aus der Verlierer Gewinne - Mitspieler können attraktive Preise gewinnen!



 www.handelsblatt.com/wmboerse



Gleiche Prämien für Trainer und Spieler

Bundestrainer Jürgen Klinsmann soll nach Angaben von DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder ebenso wie Assistent Joachim Löw, Teammanger Oliver Bierhoff und Torwarttrainer Andreas Köpke die gleichen Prämien wie die Spieler erhalten. Zuvor waren Spekulationen laut geworden, wonach Klinsmann im Zuge seiner Vertragsverhandlungen im Sommer 2004 eine Million Euro Prämie für den WM-Titel ausgehandelt haben soll.

Rund elf Mill. Euro inklusive Prämien, Reise- und Hotelkosten sowie Honorare kostet den DFB das Unternehmen WM 2006. Abgesehen von den möglichen WM-Prämien partizipieren die Spieler an den Werbeeinnahmen des Verbandes. Für das Jahr 2006 sollen 5,15 Mill. Euro nach Anzahl der Einsätze verteilt werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%