Hoffnung im Abstiegskampf
Gladbach schießt Köln ab

Borussia Mönchengladbach hat sich im Kampf um den Klassenerhalt eindrucksvoll zurückgemeldet. 5:1 siegte der Tabellenletzte im rheinischen Derby  gehen Köln. Nun ist der Nichtabstieg wieder nah.
  • 0

MönchengladbachWenn es in der Bundesliga nur Gladbach und Köln gäbe - die Borussia stünde nicht auf dem letzten Platz. Nach dem 4:0 im Hinspiel siegte Gladbach auch im Rückspiel deutlich mit 5:1.

Dabei stand das Spiel für die Borussia  unter keinem guten Stern. Es zeigt wunderbar, wie schnell sich im Fußball die Verhältnisse ändern können. Vor End einem halben Jahr hat die Borussia beim 1. FC 4:0 gewonnen und schien im Abstiegskampf die deutlich besseren Karten zu haben. Doch nun beim Rückspiel ist alles anders. Statt Dauerregen strahlt die Sonne und der FC St so gut wie gerettet, während die Gladbacher auf Platz 18 stehend den letzten Strohhalm greifen wollen. Doch Nachbarschaftshilfe gibt es keine. Die Kölner brennen auf Revanche, schließlich war das 0:4 im Hinspiel der Tiefpunkt der Saison. Zudem gilt es für die Truppe von Trainer Frank Schäfer, endlich auch mal auswärts zu überzeugen. Zuletzt gelangen nur im eigenen Stadion Siege. 

Gladbachs Trainer Lucien Favre hatte mit der Aufstellung vor allem bei der Torwartfrage für einen Kracher gesorgt: Logan Bailly, der sich zuletzt gegen Kaiserslautern einen entscheidenden Fehler geleistet hat, flog aus dem Kader. Doch für ihn stand nicht Heimeroth zwischen den Pfosten, sondern die Nummer drei Marc-Andre Ter-Stegen.

Gladbach spielte diesmal mit zwei Stürmern im 4-4-2. Hanke und Idrissou bildeten den Sturm. Über rechts kam Reus, über links Arango. Die Gäste begannen sehr tief stehend, ließen aber auch nicht viel zu. 

Die Stimmung auf den Rängen war übrigens deutlich entspannter als im Hinspiel, wo zahlreiche Schals brannten und die Polizei viel zu tun hatte. Die 53.100 Zuschauer im nicht ganz ausverkauften Borussiapark sorgten für eine tolle Stimmung.

Und das obwohl das Spiel zäh war wie Leder. Viele Fouls, noch mehr Fehlpässe und wenig Mut sorgten dafür, dass der maue Kick von Spannung, Emotionen und Standardsituationen lebte. 

So führte wenig überraschend eine Ecke zur ersten Chance. Mike Hanke kam zum Kopfball, aber FC-Keeper Michael Rensing reagierte glänzend (24.). Die Szene war der Türöffner in diesem Spiel - nun waren auch die Kölner wach. Praktisch im Gegenzug wurde Podolski erst im letzten Moment abgeblockt. 

Doch Gladbach war entschlossener und immer überlegener. Entsprechend verdient war das 1:0 in der 29. Minute durch Arrango - bezeichnenderweise nach einer Ecke.

Seite 1:

Gladbach schießt Köln ab

Seite 2:

Kommentare zu " Hoffnung im Abstiegskampf: Gladbach schießt Köln ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%