Fußball
Holzhäuser will nicht vorzeitig aufgeben

Bayer Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser hat einen Rücktritt ausgeschlossen. "Ich gebe doch nicht beim kleinsten Gegenwind auf", sagte Holzhäuser. Fans hatten ihn mit "Holzhäuser raus"-Rufen bedacht.

Trotz massiver Kritik an seiner Person hat Bayer Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser einem Rücktritt eine klare Absage erteilt . "Natürlich lässt einen so etwas menschlich nicht kalt. Aber ich gebe doch nicht beim kleinsten Gegenwind auf", sagte der Geschäftsführer dem Kölner Express. Der 55-Jährige war am vergangenen Samstag beim Bundesligaspiel gegen Arminia Bielefeld (1:1) von den Fans mit zahlreichen und lautstarken "Holzhäuser raus"-Rufen bedacht worden.

Holzhäuser werden vor allem Probleme in der Außendarstellung sowie die nur schleppend verlaufende Trainersuche bei den Rheinländern vorgeworfen. "Bei mir wird eben alles auf die Goldwaage gelegt. Ich kann zurzeit machen, was ich will - es wird falsch gesehen", meinte der Geschäftsführer, der vor der Entlassung von Coach Klaus Augenthaler Trainer allgemein als "temporäre Erscheinung" bezeichnet hatte. Der Bund Deutscher Fußball-Lehrer (Bdfl) hatte die Äußerung anschließend als "menschenverachtend" verurteilt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%