Fußball
HSV-Youngster schießt Ex-Klub ins Verderben

In der Regionalliga Nord hat die Reserve des Hamburger SV einen 3:0-Sieg gegen den Chemnitzer FC eingefahren. Zwei Tore besorgte Mario Fillinger, der neun Jahre lang das hellblaue Dress der Sachsen übergestreift hatte.

Durch einen 3:0-Heimsieg gegen den Chemnitzer FC hat sich die zweite Mannschaft des Hamburger SV in der Regionalliga Nord auf Tabellenrang zehn vorgeschoben. Im zweiten Sonntagsspiel trennten sich Werder Bremen II und Preußen Münster mit 1:1.

Jugend-Nationalspieler Mustafa Kucukovic brachte das runde Leder gleich nach Wiederanpfiff im Sachsen-Gehäuse unter, bevor ausgerechnet Mario Fillinger die Gäste mit zwei Treffern (69./90.) endgültig erledigte. Der 21-Jährige spielte von 1996 bis 2005 beim CFC und wechselte vor Saisonbeginn in die Freie Hansestadt, um sich langsam an den Bundesliga-Kader des HSV herankämpfen zu können. Chemnitz bleibt nach der siebten Saisonniederlage mit acht Punkten auf Tabellenplatz 17.

In Bremen gelang Nachwuchsstürmer Marco Stier der Führungstreffer (61.) für die Werderaner per Foulelfmeter. Die Gäste aus Münster konnten sich nach dem Schlusspfiff beim niederländischen Neuzugang Paul Weerman bedanken, der den Preußen durch seinen Treffer in der Nachspielzeit noch einen Zähler rettete. Zuvor war Werders U21-Nationalkicker Francis Banecki wegen eines groben Foulspiels mit einer Roten Karte (86.) des Platzes verwiesen worden. Werder belegt nun mit neun Punkten Rang 15, Münster rangiert zwei Plätze davor und hat 13 Zähler auf dem Konto.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%