In Gruppe B sind noch drei Teams im Rennen
Remis reicht der Klinsmann-Elf

Die deutschen Fußball-Nationalmannschaft benötigt beim Confederations Cup am Dienstag lediglich ein Unentschieden gegen Argentinien, um sich als Gruppenerster fürs Halbfinale zu qualifizieren.

HB MÜNCHEN. Der deutschen Fußball-Nationalmannschaft genügt beim Confederations Cup am Dienstag ein Unentschieden gegen Argentinien zum Gruppensieg. Dank des besseren Torverhältnisses gegenüber den punktgleichen Südamerikanern würde sich die DFB-Elf in diesem Fall als Sieger der Gruppe A für das erste Halbfinale am Samstag in Nürnberg qualifizieren. Nur bei einer Niederlage müssten die Schützlinge von Jürgen Klinsmann den "Gauchos" den Vortritt lassen und würden dann am Sonntag in Hannover zum Semifinale antreten.

Komplizierter ist die Situation in der Gruppe B. Der Tabellenerste Mexiko benötigt am Mittwoch gegen die schon ausgeschiedenen Griechen noch einen Zähler, um die Gruppe sicher zu gewinnen. Sollten die Mexikaner verlieren, könnte der Sieger der Partie Brasilien gegen Japan an den Mittelamerikanern vorbeiziehen. Bei Punktgleichheit entscheidet zunächst das Torverhältnis, dann die Zahl der erzielten Treffer. Sollte es ein Patt zwischen zwei Mannschaften geben, würde der direkte Vergleich herangezogen.

Verliert Mexiko, würde den Brasilianern daher auf Grund des besseren Torverhältnisses bereits ein knapper Erfolg zum Gruppensieg verhelfen. Bei einer 0:1-Niederlage der Mexikaner und einem 1:0-Sieg Japans kämen beide Teams auf sechs Punkte und 3:2 Tore. Den direkten Vergleich hatte Mexiko 1:0 gewonnen und wäre damit Gruppensieger.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%