Innenverteidiger weiter angeschlagen
Italien bangt um Nesta-Einsatz im Viertelfinale

Alessandro Nesta droht der italienischen Nationalmannschaft auch im WM-Viertelfinale gegen die Ukraine zu fehlen. Der Innenverteidiger laboriert weiter an einer Adduktorenverletzung aus dem Spiel gegen Tschechien.

Die italienische Nationalmannschaft muss möglicherweise auch im WM-Viertelfinale gegen die Ukraine am Freitag (21.00 Uhr) auf Innenverteidiger Alessandro Nesta verzichten. Teamarzt Enrico Castellaci meinte, dass es schwierig sei, ihn für das Spiel aufgrund einer Adduktorenverletzung fit zu bekommen. "Wir versuchen alles, ihn so schnell wie möglich hinzukriegen. Wir werden aber nichts riskieren", sagte Castellaci.

Sollte Nesta tatsächlich ausfallen, hätte Nationaltrainer Marcello Lippi ein großes Problem. Denn Nesta-Ersatz Marco Materazzi ist wegen einer Roten Karte gesperrt. Damit würde Andrea Barzaglia ins Team rücken und mit Kapitän Fabio Cannavaro die Innenverteidigung bilden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%