Internationale Champions-League-Spiele
Real schießt sich Frust von der Seele

Der deutsche Fußball-Nationaltorhüter Jens Lehmann steuert mit dem FC Arsenal in der "Hamburger" Gruppe G klar auf Achtelfinal-Kurs. Mit dem 2:0 gegen den FC Porto holten die "Gunners" den zweiten Sieg im zweiten Spiel der "Königsklasse". Zum Auftakt hatte Arsenal beim HSV 2:1 gewonnen. Ebenfalls eine weiße Weste weisen außerdem noch Olympique Lyon (3:0 bei Steaua Bukarest) und Manchester United (1:0 bei Benfica Lissabon) auf.

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat unterdessen nach dem Fehlstart in Lyon (0:2) und mageren Auftritten in der heimischen Liga mit einem überzeugenden 5:1-Sieg gegen Dynamo Kiew erfolgreich Wiedergutmachung betrieben. Mit vier Punkten aus zwei Partien ist auch der AC Mailand, der beim OSC Lille 0:0 spielte, gut aus den Startlöchern gekommen.

Henry und Hleb treffen

Der französische Torjäger Thierry Henry (38.) und der Ex-Stuttgarter Aleksander Hleb (48.) sorgten mit ihren Treffern für Londons erfolgreiche Champions-League-Heimpremiere im neuen Emirates-Stadion. Zudem bescherten die Arsenal-Profis ihrem Trainer Arsene Wenger zum anstehenden Jubiläum einen Sieg. Am Donnerstag ist der Franzose zehn Jahre im Amt.

Keine Probleme hatte auch der französische Serienmeister Lyon in Bukarest. Fred (43.), Tiago (55.) und Florent Malouda (90.) machten den Sieg perfekt. Ein wahres Torfestival feierte Gruppengegner Real. Je zweimal Ruud van Nistelrooy (20. und 70. per Foulelfmeter), der am Dienstagmorgen noch Vater geworden war, und Raul (27. und 61.) sowie Jose Antonio Reyes (45.) machten den Sieg perfekt. Ronaldo wurde später eingewechselt und bestritt sein erstes Spiel für Real seit April dieses Jahres. Für Kiew erzielte Artem Milevsky (47.) den Ehrentreffer. Zudem sah Dynamo-Schlussmann Aleksander Schowkowski nach einer Notbremse die Rote Karte (68.).

Saha lässt "Manu" aufatmen

Den ersten Auswärtssieg von "Manu" in der "Königsklasse" seit November 2003 machte Louis Saha mit seinem Siegtreffer (60.) perfekt. Hinter dem englischen Ex-Meister ist Celtic Glasgow durch den 1:0-Erfolg über den FC Kopenhagen auf Platz zwei vorgerückt. Das Tor des Tages erzielte Kenny Miller per Foulelfmeter (36.).

In Gruppe H belegt hinter Milan der RSC Anderlecht den zweiten Platz. Die Belgier erkämpften sich mit dem 1:1 bei AEK Athen den zweiten Punkt. Nach der RSC-Führung durch Frutos (25.) markierte fast im Gegenzug Julio Cesar (28.) den Ausgleich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%