Internationale Pressestimmen
„Deutsche fuchsteufelswild wegen Frings“

Die Spielsperre gegen Deutschlands defensiven Mittelfeldspieler, Torsten Frings, beherrscht die internationalen Medien. Mehrere ausländische Zeitungskommentatoren sehen die Sperre kritisch. Ein Übersicht der internationalen Pressestimmen.

ITALIEN:

"La Gazzetta dello Sport": "Frings raus, Deutschland stinksauer. Disqualifiziert dank des TV-Beweis. Deutschland rebelliert: Ein Grund mehr, sich reinzuhängen."

"La Stampa": "Deutsche fuchsteufelswild wegen Frings' Disqualifizierung. Italien - Deutschland: Ein vergiftetes Match."

"La Repubblica": "Frings disqualifiziert von der FIFA. Für die Deutschen handelt es sich um ein Komplott. Deutsche Boulevard-Presse außer Rand und Band beschuldigt Italien:, Alles eure Schuld, nie wieder Pizza'."

"Il Corriere della Sera": "Das unendliche Match. Deutschland gegen Italien, wir machen Geschichte. Frings disqualifiziert dank des TV- Beweis."

ENGLAND:

"The Times": "Die FIFA-Entscheidung beruht zu großen Teilen auf einer Untersuchung des italienischen Fernsehens. Sie beraubt Jürgen Klinsmann eines seiner wichtigsten Spieler, beeinträchtigt die deutschen Chancen, den Titel zu holen und bewegt die Fans zur Aufruhr."

"The Independent": "Die Sperre für Frings sollten die Siegchancen für die Azzurri eigentlich steigen lassen. Aber der Ärger über die Umstände, wie die Sperre zu Stande kam, könnten seine Abwesenheit ausgleichen. Das deutsche Team ist jetzt vielleicht noch geschlossener, und das könnte gegen Italien zurückschlagen."

"Daily Mirror": "Der Verlust von Frings ist ein schwerer Schlag für Deutschland, das Italien in vier WM-Begegnungen noch nie besiegen konnte."

Seite 1:

„Deutsche fuchsteufelswild wegen Frings“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%