Internationale Pressestimmen zu Frankreich - Portugal 1:0
„Danke, Zizou“

Die französischen Medien feiern die "Équipe tricolore" für den Einzug ins WM-Finale. Die portugiesischen Medien hingegen hadern nach dem Ausscheiden ihrer Mannschaft.

FRANKREICH:

"L'Equipe": "Das Tor ihres Lebens. Ein Zidane-Elfmeter und eine eiserne Abwehr machten es möglich, Portugal auszuschalten. Es bleibt noch das Finale, das letzte Spiel in Zidanes Karriere, das natürlich gewonnen werden muss. Stolz können die Bleus aber jetzt schon sein."

"France Soir": "Wir haben es ins Finale geschafft! Die Götter sind auf unserer Seite. Und die Italiener können jetzt schon mal zittern."

"Le Parisien": "Danke, Zizou", titelte Le Parisien. "Wunderbar. Zidane katapultiert Frankreich ins Finale. Ein Frankreich, das spielt und gewinnt, ist schon eine schöne Sache."

"Libération": "Sonntag in Berlin. Eine unverhoffte französische Leistung."

"Le Figaro": "Das Finale krönt die Anstrengungen. Die Bleus wankten nicht. Eine wunderbare Ausbeute, die uns vor Glück taumeln lässt."

PORTUGAL:

"Jornal de Notícias": "Portugal hatte mehr verdient. Aber es fehlte das Quäntchen Glück. Das große Herz der Portugiesen hat nicht ausgereicht gegen die Kälte der Franzosen, die das Halbfinale als eine rein taktische Übung absolvierten."

"Público": "Ein tragischer Elfmeter hat Portugal um die Chance gebracht, um den Weltmeistertitel zu kämpfen. Unsere Elf machte aber auch einen erschöpften Eindruck."

"A Bola": "Weine nicht, Portugal!"

SPANIEN:

"El País": "Entgegen den Prognosen steht Frankreich im Finale. Die Mannschaft hat sich gegen alle Kritiken und das generelle Misstrauen aufgelehnt. Die Franzosen waren nicht besser als die Portugiesen, aber daran wird sich bald niemand mehr erinnern."

"Marca": "Zinedine Zidane ist zum unbestrittenen König dieser Weltmeisterschaft geworden."

ITALIEN:

"La Gazzetta dello Sport": "Zidane entscheidet per Elfmeter und eliminiert Portugal. Lieber Zizou, wir sehen uns am Sonntag. "

"La Repubblica": "Die Macht der Blauen. Zidane, der perfekte Elfmeter. Wir oder Frankreich: Finale gegen Zidane & Co. Italien trifft wieder auf einen lieben Gegner."

"Corriere della Sera": "Frankreich spielt wie die Azzurri. ... Die Revanche: Im Finale treffen wir auf den Tabu-Gegner Frankreich."

"La Stampa": "Das Finale heißt Italien-Frankreich, und der Albtraum Zidane kehrt zurück. Entscheidend gegen Portugal waren Zizou und Henry, der den Elfmeter-Sieg eroberte."

GROSSBRITANNIEN:

"The Times": "Wie lautet das englische Wort für Schadenfreude? Der englische Fußball hat einigen Grund, den 1:0-Sieg von Frankreich über Portugal zu feiern."

"The Guardian": "Die alten Krieger aus Frankreich bekommen ihren finalen Höhepunkt. Frankreich hat die unheimliche Chance, gegen Italien den Weltmeistertitel zu gewinnen - und als Zusatzpreis zu beweisen, dass der Großteil der Welt Unrecht hat."

"The Sun": "Es ist kein großer Trost für uns Engländer - aber immerhin: Portugals Traum ist ausgeträumt. Und für Ronaldo, unseren Volksfeind Nummer eins, endete der Abend in Tränen."

"The Independent": "Es kann keine größere Abschiedsfeier geben als die von Zinedine Zidane an diesem Sonntag: Der alte grüblerische Maestro des französischen Fußballs wird auf der größtmöglichen Bühne "Au Revoir" sagen - im WM-Finale gegen Italien."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%