Interview mit Bundestrainer Jürgen Klinsmann
Klinsmann: „Wir werden intern kritisch diskutieren"

Im vorletzten WM-Test kam die deutsche Nationalmannschaft nur zu einem 2:2 gegen Japan. Es sah lange Zeit nach einer Niederlage aus, doch die Mannen um Bundestrainer Jürgen Klinsmann konnten die drohende Niederlage mit einem Kraftakt in den letzten Minuten nochmals abwenden.

Frage: Wie fällt Ihr Fazit nach dem 2:2 gegen Japan aus?

Klinsmann: "Es war ein Test, den wir uns gewünscht haben, um eine andere Messlatte als gegen Luxemburg zu bekommen. Man hat deutlich gesehen, Japan ist ein anderes Kaliber. Sie haben uns gehörig Probleme gemacht. Wir haben ihnen zu viele Torchancen gegeben, sie hätten schon zur Halbzeit führen können. Das ist der Hauptaspekt, dass wir ihnen zu viele Möglichkeiten gegeben haben. Darüber werden wir intern kritisch diskutieren. Auf der anderen Seite ein Kompliment an die Mannschaft, wie sie nach dem 0:2 reagiert hat. Gefreut hat uns die Körpersprache, die positiv blieb. Trotz der schweren Beine haben sie sich aufgerafft. Nach dem 1:2 war wieder alles möglich, der Ausgleich und ein Sieg, aber das wäre des Guten zu viel gewesen."



WM-BÖRSE



Handeln sie die Titelchancen der Teilnehmerländer: Kaufen Sie die Papiere ihres persönlichen WM-Favoriten, setzen Sie auf den weiteren Finalrunden-Verlauf und machen Sie mit dem Vorrunden-Aus der Verlierer Gewinne - Mitspieler können attraktive Preise gewinnen!



 www.handelsblatt.com/wmboerse



Können Sie die defensiven Schwächen konkreter benennen?

Klinsmann: "Spätes Reagieren im Umsetzen nach Ballverlust. Hier müssen alle schneller reagieren, schneller den Mann zuzumachen. Wir sind nicht nah genug dran, um den entscheidenden Pass zu verhindern. Das sind Abstimmungsdinge, die auch mit Wachsamkeit und Konzentration zu tun haben. Daran müssen wir arbeiten. Es wird nie so sein, dass wir dem Gegner überhaupt keine Chancen zulassen - aber es wäre besser, nicht ganz so viele."

Was sagen Sie zur Leistung von Jens Lehmann?

Klinsmann: "Jens hat eine hervorragende Partie gespielt. Er hat dazu beigetragen, dass wir mit einem Unentschieden davongekommen sind."

Seite 1:

Klinsmann: „Wir werden intern kritisch diskutieren"

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%