Interview
„Wir haben alle unsere Ziele erreicht“

Der FC Bayern München ist beim 0:4 im Halbfinal-Rückspiel des Uefa-Cups von Zenit St. Petersburg auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Wer nun aber eine Wutrede von Bayern-Manager Uli Hoeneß erwartet hat, der hat sich getäuscht. Im Interview nach dem Spiel zeigte sich Hoeneß versöhnlich.

Frage: "Herr Hoeneß, alle wirkten nach dem 0:4 in St. Petersburg zunächst einmal ziemlich sprachlos. Sind Sie es auch?"

Uli Hoeneß: "Nein. Ob wir 1:0, 3:0 oder 4:0 verlieren, ist mir ziemlich wurscht. Man konnte nicht erwarten, dass die Mannschaft noch mal so einen Kraftakt schafft wie in Getafe oder beim Pokalendspiel. Wir hätten in Führung gehen müssen, aber als das 3:0 gefallen ist, war mir klar, dass wir nicht mehr zurückkommen. Die Mannschaft ist mit den Kräften am Ende, vor allem im Kopf. Verlängerung in Getafe, Verlängerung im Pokalendspiel - da schafft man es kein drittes Mal zurückzukommen. Als St. Petersburg das 3:0 gemacht hat, haben sie uns vorgeführt, weil sie dann den Platz hatten, den sie für ihr Spiel brauchten."

Frage: "Wie sehr trübt dieses Spiel die Saisonbilanz?"

Hoeneß: "Überhaupt nicht. Ich bin hochzufrieden mit dieser Saison und muss der Mannschaft ein riesiges Kompliment machen. Wir haben alle unserer Ziele erreicht in dieser Saison. Die Meisterschaft hatte absolute Priorität - und die haben wir geholt. Es gibt kaum eine Mannschaft, die drei Titel gewinnt oder sogar vier. Deswegen bin ich etwa 20 Minuten traurig gewesen, aber das ist schon wieder vorbei."

Frage: "National sind die Bayern unangefochten, aber international..."

Hoeneß: "Ich lasse mir nicht einreden, dass wir international keine Rolle spielen. Unsere Mannschaft ist müde - basta! Kahn konnte keine Abschläge mehr machen, Demichelis hatte ebenfalls Beschwerden, zwei spielen mit gebrochenen Nasen - irgendwann fehlt einfach die Substanz."

Frage: "Wie groß ist denn die Enttäuschung, dass es nicht zum Triple gereicht hat?"

Hoeneß: "Triple, Viertel, Quarterback - das interessiert mich alles überhaupt nicht. Wir haben zwei Titel gewonnen und sind kommende Saison wieder in der Champions League - da, wo wir schon lange wieder hingehören. Alles andere ist mir ziemlich egal."

Frage: "Aber die Meisterschaft und der DFB-Pokal können jetzt nicht wirklich trösten, oder?"

Hoeneß: "Man ist natürlich enttäuscht, wenn man einen Traum verliert. Aber wir sollten uns jetzt nicht verrückt machen. Wenn mir vor der Saison einer gesagt hätte, wie stehen im Halbfinale des Uefa-Cups und haben zweieinhalb Titel im Kreuz, da hätte ich gesagt, das nehme ich sofort."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%