Irreguläres Tor
TV-Bilder beweisen: England-Treffer erst nach Foul

Das spielentscheidende 1:0 Englands in der Partie gegen Trininad und Tobago hätte eigentlich nicht zählen dürfen. Wie TV-Bilder zeigten, ging dem Treffer ein Foulspiels des englischen Torschützen Peter Crouch voraus.

Englands Führungstreffer beim 2:0 gegen Trinidad und Tobago ist ein Foulspiel vorausgegangen. Wie das ZDF nach einem Hinweis des Österreichischen Rundfunks (ORF) anhand von Bildern nachwies, zog Torschütze Peter Crouch vor seinem Kopfball zum 1:0 in der 83. Minute seinen Gegenspieler Brent Sancho an den Haaren.

"Da hätte der Schiedsrichter ein Foul pfeifen müssen, wenn er es gesehen hätte. Es spricht aber für die Fairness des Spielers aus Trinidad und Tobago, dass er nicht einmal protestiert hat", sagte der ehemalige Fifa-Schiedsrichter Urs Meier im ZDF. Wie der Schweizer weiter ausführte, muss England "absolut keine Konsequenzen" befürchten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%