Fußball
Italiens Verband will Collina als Koordinator

Der bekannteste Schiedsrichter Italiens, Pierluigi Collina, hat vom italienischen Verband das Angebot erhalten, als Schiri-Koordinator tätig zu werden. Der Unparteiische hofft noch auf eine Fortsetzung seiner Karriere.

Star-Schiedsrichter Pierluigi Collina soll dem italienischen Fußball in anderer Funktion weiter erhalten bleiben. Dem Unparteiischen, der mit 45 Jahren die Schiedsrichter-Altersgrenze erreicht hat, winkt eine Karriere als Schiedsrichter-Koordinator. Der Präsident des italienischen Fußballverbands Figc Franco Carraro hat dem glatzköpfigen Schiri ein entsprechendes Angebot unterbreitet.

Der aus der Toskana stammende Collina, der am Samstag mit dem Serie-A-Relegations-Rückspiel FC Parma gegen FC Bologna die letzte Partie seiner Karriere gepfiffen hatte, soll laut Carraro den Posten der Koordinatoren Paolo Bergamo und Pierluigi Pairetto übernehmen, die weiterhin in den internationalen Uefa- und Fifa-Kommissionen tätig sein werden. Der Unparteiische Collina würde 500 000 Euro pro Saison verdienen.

Fortsetzung der Karriere in England möglich

Carraro riet Collina, der am 13. Februar seinen 45. Geburtstag gefeiert hat, auf eine Karriereverlängerung zu verzichten. Der Schiedsrichter hofft noch, dass er dank einer Regeländerung ("Lex Collina"), die eigens für ihn vorgenommen werden könnte, dem Fußball zumindest ein weiteres Jahr erhalten bleiben könnte. Collina ist angeblich bereit, sogar nach England zu ziehen und ein Angebot der Premier League anzunehmen, um weiterhin pfeifen zu können.

Eine Sonderregelung für den scheidenden Star-Schiedsrichter wird es im Hinblick auf die WM 2006 in Deutschland nicht geben, hatte Volker Roth (Salzgitter), Chef der Uefa-Schiedsrichterkommission, betont. "Wir müssen uns an die Regeln halten", so Roth.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%