Fußball
Jena siegt bei St. Pauli

Carl Zeiss Jena hat am zwölften Spieltag der Regionalliga Nord einen überraschenden 2:1 (1:0)-Sieg beim FC St. Pauli gefeiert. Holstein Kiel gelang unterdessen ein 2:0 (1:0)-Erfolg bei den Amateuren des 1. FC Köln.

In der Regionalliga Nord ist Carl Zeiss Jena eine weitere Überraschung gelungen. Beim Aufstiegsaspiranten FC St. Pauli feierte der Aufsteiger einen 2:1 (1:0)-Erfolg. Umjubelter Held bei den Gästen war Sebastian Hähnge, der mit seinen Treffern in der 45. und 50. Minute die Weichen auf Sieg stellte. Sebastian Wojcik konnte für die Gastgeber in der 79. Minute nur noch verkürzen.

Einen 2:0 (1:0)-Erfolg bei den Amateuren des 1. FC Köln gab es unterdessen für Holstein Kiel. Schon nach sechs Minuten brachte Michael Molata den Tabellenzweiten in Front. Die Gastgeber drängten in der Folge auf den Ausgleich, doch vier Minuten vor dem Ende sorgte Ryan Coiner für die endgültige Entscheidung.

Osnabrück am Ende nur noch mit sieben Feldspielern

Bei Rot-Weiss Essen kam der VfL Osnabrück besser aus der Kabine. In der sechsten Minute markierte Björn Joppe das 1:0 für die Gäste, die sich in der zweiten Halbzeit jedoch selbst schwächten. Zunächst sah Wolfgang Schütte die Ampelkarte (52.), dann mussten auch Markus Feldhoff (57., Rot) und Torschütze Joppe (76., Gelb-Rot) das Feld verlassen. Die Überzahl konnten die Hausherren schließlich nutzen: Alexander Löbe schaffte mit einem Doppelschlag (80./86.) die Wende zum 2:1-Sieg

Ebenfalls einen 2:1 (1:1)-Heimsieg verbuchte Fortuna Düsseldorf. Allerdings erwischten zunächst die Gäste von Rot-Weiß Oberhausen den besseren Start und gingen bereits nach sechs Minuten durch Sead Mehic in Führung. Doch nur acht Minuten später war Fortuna-Torjäger Marcus Feinbier zur Stelle und markierte den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel war es erneut Feinbier, der den Gastgebern mit seinem zweiten Treffer (55.) die erste Führung bescherte. In den letzten zehn Minuten mussten die Hausherren nach dem Platzverweis gegen Gerret Bürk mit zehn Mann auskommen, brachten das knappe 2:1 jedoch über die Zeit.

Emden lässt Bayer-Amateuren keine Chance

Einen wichtigen 3:0 (3:0)-Heimerfolg konnten auch die Kickers Emden verbuchen. Zwei schnelle Treffer durch Massimo Cannizzaro (3.) und Ferhat Cerci (10.) brachten die Gastgeber gegen die Amateure von Bayer Leverkusen früh auf die Siegerstraße. Per Elfmeter (27.) konnte Falk Schindler noch vor der Pause für die Vorentscheidung sorgen.

Lange Zeit keine Tore gab es beim 2:0 (0:0)-Sieg von Rot-Weiß Erfurt über die Amateure von Hertha BSC Berlin. Erst in der 66. Minute brach Joseph Mensah den Bann und traf für die Gastgeber. Die Gäste, die nach der Roten Karte gegen Ashkan Dejagah (68.) mit zehn Spielern auskommen mussten, konnten sich von diesem Rückstand nicht mehr erholen und kassierten in der 90. Minute durch Björn Brunnemann das 0:2.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%