Fußball
Jürgen Jansen soll bald wieder pfeifen

Jürgen Jansen kann womöglich schon bald wieder auf dem Platz stehen. "Sollte die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen Jansen einstellen, zählt er wieder zum Kreis der Schiedsrichter", so DFB-Lehrwart Eugen Strigel.

Referee Jürgen Jansen wird womöglich schon bald wieder Bundesliga-Spiele pfeifen. "So, wie es sich mit Jürgen Jansen abzeichnet, scheint die Bundesliga vom Wettskandal nicht betroffen zu sein. Sollte die Staatsanwaltschaft Berlin die Ermittlungen gegen Jansen jetzt einstellen, zählt er sofort wieder zum Kreis der Schiedsrichter und kann wieder Spiele leiten", sagte der DFB-Schiedsrichter-Lehrwart Eugen Strigel dem Sport-Informations-Dienst (sid).

Jansen war im Zusammenhang mit der Wett-Affäre um Skandal-Referee Robert Hoyzer in der vergangenen Woche vom Dresdner Schiedsrichter-Betreuer Wieland Ziller entlastet worden. Ziller hatte nach eigener Aussage 25 000 Euro von einem der mutmaßlichen Drahtzieher mit der Aufforderung erhalten, er solle bezüglich der von Jansen geleiteten Partie 1. FC Kaiserslautern gegen SC Freiburg mal sehen, "ob sich etwas machen lässt."

Ziller hat nach eigener Aussage das Geld aber behalten und nicht wie gefordert an Jansen weitergeleitet. Jansen selbst hatte immer wieder seine Unschuld beteuert und offenbar auch nichts von dem Geldkuvert gewusst.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%