Fußball
Kaiserslautern entführt drei Punkte aus Köln

Der 1. FC Kaiserslautern hat am dritten Bundesliga-Spieltag einen 3:2 (1:0)-Erfolg bei Aufsteiger 1. FC Köln verbucht. Mann des Tages war erneut Halil Altintop, der zwei Treffer für die Pfälzer markierte.

Der Höhenflug von Aufsteiger 1. FC Köln in der Bundesliga ist vorerst beendet. Die "Geißböcke" kassierten nach zwei Siegen in Serie mit dem 2:3 (0:1) gegen Angstgegner 1. FC Kaiserslautern die erste Saisonniederlage. Zugleich wartet der FC, im DFB-Vereinspokal vor Wochenfrist am Zweitligisten Kickers Offenbach gescheitert, seit dem 16. August 1989 auf einen Heimsieg gegen die Pfälzer. Dennoch bleiben die Kölner genauso wie der FCK mit nun sechs Punkten in der oberen Tabellenhälfte.

Halil Altintop (19./79.) stellte mit seinen Saisontreffern fünf und sechs vor 50 000 Zuschauern die Weichen auf Sieg für die Lauterer. Matthias Scherz (81.) gelang das Anschlusstor, Nationalspieler Lukas Podolski (90.) das 2:2. Doch Ervin Skela (90. +3) sorgte per Foulelfmeter für den Erfolg der Pfälzer.

Die Gäste überzeugten dabei vor allem mit einem guten Stellungsspiel in der Defensive und ließen vor allem in der ersten Halbzeit kaum Kölner Tormöglichkeiten zu. Im Spiel nach vorne sorgte derweil Neuzugang Boubacar Sanogo ständig für Gefahr. So fiel auch der Führungstreffer von Altintop auf Vorlage des Mannes von der Elfenbeinküste, der für den verletzten Carsten Jancker (Adduktorenverletzung) ins Team gerückt war. Sanogo besaß zudem in der ersten Halbzeit noch selbst zwei gute Tormöglichkeiten (4./12.).

Die Kölner präsentierten sich gegen die dicht gestaffelte Hintermannschaft der Gäste zu ideenlos und kamen selten gefährlich vor das Tor. Nationalspieler Lukas Podolski hatte trotzdem in der 34. Minute die große Chance zu Ausgleich, als er frei auf FCK-Schlussmann Jürgen Macho zulief. Der Keeper war jedoch zur Stelle.

Im zweiten Durchgang entfachten die Kölner mehr Druck und hatten durch Stürmer Peter Madsen die große Möglichkeit zum Ausgleich. Doch wieder war Macho gegen den Neuzugang aus Bochum zur Stelle. In der 56. Minute brachte zudem ein Distanzschuss von Podolski ein wenig Gefahr.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%