Fußball
Karriere-Ende für Herber kein Thema

Keeper Oliver Herber will trotz seines vor zehn Tagen erlittenen Schlaganfalls seine Karriere bei Zweitligist Dynamo Dresden fortsetzen. "Ich bin heiß, wieder gegen den Ball zu treten", sagte der 23-Jährige.

Trotz seines vor zehn Tagen erlittenen Schlaganfalls ist ein vorzeitiges Karriere-Ende für Oliver Herber derzeit kein Thema. Einen konkreten Zeitplan für seine Rückkehr hat der Ersatztorhüter von Zweitligist Dynamo Dresden aber noch nicht. Der 23-Jährige wartet vorerst noch auf die Ergebnisse verschiedener Untersuchungen in der Klinik.

"Mir geht es gut. Es sind viele Tests gemacht worden, deren Ergebnisse ich in den nächsten Tagen erwarte", sagte Herber der Sächsischen Zeitung: "Dann werde ich wissen, wie lange es noch dauert, bis ich wieder auf den Trainingsplatz zurückkehren kann." Die Ärzte bescheinigten Herber großes Glück und schrieben ihn zunächst noch bis Ende August krank.

Herber persönlich empfand die Situation nicht so dramatisch, wie sie für die Menschen, die ihm nahe stehen, gewesen ist. "Ich bin heiß, wieder gegen den Ball zu treten. Fußball ist mein Leben", so Herber. Am Freitag will er als Zuschauer der Partie seiner Dymamos gegen Kickers Offenbach erstmals wieder im Stadion sein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%