Fußball
Keeper Pröll muss vier Wochen pausieren

Nach einer erneuten Verletzung am lädierten rechten Ellenbogen fällt Torhüter Markus Pröll von Eintracht Frankfurt wahrscheinlich für vier Wochen aus. Dagegen ist Jermaine Jones nach seiner Schienbein-OP wieder fit.

Hiobsbotschaft für Torhüter Markus Pröll und Aufsteiger Eintracht Frankfurt: Nachdem sich der Keeper im Training erneut am lädierten rechten Ellenbogen verletzt hat, fällt der 25-Jährige voraussichtlich für vier Wochen aus. Damit fehlt Pröll den Hessen auch beim Auswärtsspiel bei Ligakonkurrent Hannover 96 am kommenden Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere). Für den Stammtorhüter, der direkt zur Untersuchung nach Köln reiste, wird erneut Ersatzkeeper Oka Nikolov einspringen.

"Es tut mir leid für ihn. Er hatte sich für diese Saison so viel vorgenommen", meinte Eintracht-Coach Friedhelm Funkel und fügte hinzu: "Zum Glück haben wir mit Oka Nikolov einen Torwart dahinter, auf den wir uns verlassen können."

Dagegen konnte Mittelfeldspieler Jermaine Jones zehn Tage nach seiner Operation am rechten Schienbein das Mannschaftstraining in vollem Umfang wieder aufnehmen und steht der Eintracht damit in Hannover zur Verfügung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%