Fußball
Keine Tore bei Braunschweig gegen Freiburg

Bundesliga-Absteiger SC Freiburg kam am achten Spieltag bei Liga-Neuling Eintracht Braunschweig zu einem 0:0-Remis. Nach der torlosen Punkteteilung bleiben beide Teams in der oberen Tabellenregion der 2. Bundesliga.

Zweitliga-Rückkehrer Eintracht Braunschweig und Absteiger SC Freiburg haben den möglichen Sprung auf die Aufstiegsplätze verpasst. Nach einem leistungsgerechten 0:0 am Sonntag liegen beide Teams mit jeweils 14 Zählern nach dem achten Spieltag der 2. Bundesliga aber weiter im Bereich der ersten drei Plätze.

Vor 21 800 Zuschauern im Stadion an der Hamburger Straße dominierte der SC Freiburg die erste Spielhälfte, ohne dass sich die Überlegenheit in Toren ausdrückte. Dennis Aogo traf aus 25 Metern nur das Lattenkreuz des Eintracht-Tores (43.). Braunschweig setzte zunächst ausschließlich auf Konter und agierte vorsichtig. Torchancen für den Aufsteiger blieben bis zum Seitenwechsel Mangelware, lediglich Patrick Bick (18.) brachte Freiburgs Keeper Richard Golz mit einem Flachschuss ernsthaft in Bedrängnis.

In der zweiten Halbzeit präsentierte sich die Eintracht deutlich aktiver und übernahm das Kommando. Die größte Torchance vergab Routinier Jürgen Rische per Kopf aus drei Metern (56.). Der SC Freiburg kam nur noch sporadisch zu gefährlichen Gegenangriffen, die beste Gelegenheit für den Sportclub durch Dennis Kruppke vereitelte Thorsten Stuckmann sehenswert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%