Fußball
Kießling sichert Nürnberg den ersten "Dreier"

Durch einen Doppelpack von Stefan Kießling (32., 67.) hat der 1. FC Nürnberg gegen den 1. FC Köln den ersten Saisonsieg eingefahren. Dem Kölner Patrick Helmes gelang nur noch der Treffer zum 2:1 (1:0)-Endstand.

Der 1. FC Nürnberg hat dank Stefan Kießling die "Rote Laterne" des Tabellenletzten in der Bundesliga wieder abgegeben. Der U21-Nationalspieler sorgte mit zwei Treffern beim 2:1 (1:0) gegen Aufsteiger 1. FC Köln für den ersten Saisonsieg der Franken und brachte damit zugleich Trainer Wolfgang Wolf ein wenig aus der Schusslinie. Dagegen kassierten die Kölner die dritte Niederlage in Folge und müssen sich mit neun Punkten wieder nach unten orientieren.

Vor 27 418 Zuschauern im Frankenstadion avancierte Kießling (32. und 67.) mit seinen Treffern zum Matchwinner, der Anschlusstreffer von Patrick Helmes war zu wenig (75.). Die Nürnberger spielten von Beginn an engagiert und setzte die Kölner gleich unter Druck. Die Mannschaft von FC-Trainer Uwe Rapolder bemühte sich indes darum, Ruhe in das eigene Spiel zu bekommen, ein Spiel nach vorne brachten die Kölner in der ersten Halbzeit aber kaum zustande.

Der "Club" dagegen kam bereits in der 13. Minute zu einer ersten guten Chance durch Markus Schroth. Nach weiteren Gelegenheiten war es schließlich Kießling in der 32. Minute, der eine Flanke von Kapitän Mario Cantaluppi mit der Fußspitze in das Tor des Kölner Keepers Stefan Wessels bugsierte. Sebastian Schindzielorz konnte Kießling nicht mehr entscheidend behindern.

Auch in der Folgezeit dominierten die Nürnberger die Partie. Kurz vor der Halbzeit vergab kam erneut Kießling zwei sehr gute Gelegenheiten. Zunächst verpasste der Stürmer in der 39. Minute eine flache Hereingabe von Sturmpartner Schroth. Eine Minute später scheiterte er mit einem Kopfball des Kölners Youssef Mokhtari, der für seinen bereits geschlagenen Torhüter Wessels auf der Linie klärte.

Erst in der zweiten Halbzeit entwickelte sich die zuvor einseitige Partie etwas offener. Die Kölner bemühten sich nun mehr, kamen aber auch dann nicht zu hochkarätigen Chancen. Die Nürnberger hielten an ihrer offensiv ausgerichteten Spielweise fest und wurden dafür in der 67. Minute durch das zweite Tor von Kießling belohnt. Der Stürmer ließ Wessels mit einem Schuss aus 16 Metern keine Abwehrchance. Nach dem zweiten Treffer für den "Club" war die Partie entschieden. Die Kölner bemühten sich zwar, noch in der verbleibenden Spielzeit mehr Druck nach vorne zu entwickeln, blieben aber insgesamt wirkungslos.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%