Klare Anweisung
„Schweini-Show“ im Auftrag der Kanzlerin

Sein Auftrag kam von allerhöchster Stelle. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte Bastian Schweinsteiger, was er zu tun habe. Und der erklärte Lieblingsspieler der ersten Frau im Staate gehorchte selbstverständlich aufs Wort: Beim 3:2 (2:1) der deutschen Nationalmannschaft im EM-Viertelfinale in Basel gegen Portugal war Schweinsteiger der überragende Mann.

Mit seinem glanzvollen Auftritt löste Schweinsteiger die von Bundestrainer Joachim Löw geforderte Bringschuld ein - zusätzliche Motivation kam von der Kanzlerin. "Sie hat mir beim Spiel gegen Österreich gesagt, was ich tun muss, dass ich nicht wieder so eine Dummheit wie gegen Kroatien mache, und ich so wie damals im kleinen WM-Finale spielen soll. Diesen Rat habe ich angenommen", berichtete er von seiner Tribünen-Unterredung mit der Regierungschefin, die bekanntlich ein Faible für den nicht immer einfachen Zeitgenossen hat.

"Fiesta" gegen Lieblingsgegner

Nach seiner tollen Show, die er mit einem Treffer und zwei Freistoßvorlagen krönte, war Schweinsteiger außer Rand und Band: Mit dem Abpfiff stürmte er auf seine Mitspieler zu, fiel jedem einzelnen überglücklich um den Hals. Danach schnappte sich der 23-Jährige einen schwarz-rot-goldenen Cowboyhut und stimmte in der deutschen Fankurve ausgelassen "humba, humba, humba, täterää" an. Zum Finale folgte ein Spurt auf die Hauptribüne, wo er mit nacktem Oberkörper seine Freundin Sarah herzte und ihr als Trophäe der wunderbaren Nacht von Basel die bunte Kopfbedeckung überstülpte.

"Ich bin überglücklich. Wir haben in meinen Augen die beste Mannschaft aus dem Turnier geworfen", sagte der Münchner, der nach dem Schlusspfiff von der Uefa-Expertenkommission zu Recht zum "Man of the match" gekürt wurde und einen riesigen Pokal als Andenken in Empfang nehmen durfte. Als er in der 83. Minute völlig ausgelaugt den Rasen verlassen hatte, feierten die deutschen Anhänger den Matchwinner mit stehend dargebrachten Ovationen.

Seite 1:

„Schweini-Show“ im Auftrag der Kanzlerin

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%