Klare Sache für Brasiliens Nationaltrainer
Für Parreira ist Deutschland WM-Favorit

Bei der Frage nach dem WM-Favoriten fällt regelmäßig auch die Mannschaft Brasiliens. Wen aber favorisieren die Südamerikaner selbst? Für National-Trainer Carlos Alberto Parreira ist das eine klare Sache: Deutschland ist der größte Favorit.

HB RIO DE JANEIRO. Zwar seien Deutschland, Italien und Brasilien im Grunde als gleichwertige Favoriten zu sehen, sagte Parreira der brasilianischen Zeitung "Folha de Sao Paolo" vom Donnerstag. "Tatsächlich ist es meiner Meinung nach aber so, dass Deutschland der größte Favorit ist." Schließlich hätten die Deutschen in sieben Endspielen gestanden, davon 1982, 1986 und 1990 in drei Turnieren hintereinander. "Und sie haben die Fans auf ihrer Seite."

Seine eigene Mannschaft müsse ihren hervorgehobenen Status vergessen und hart arbeiten, wenn sie den Titel erneut holen wolle, den sie 2002 zum fünften Mal gewonnen hatte, sagte Parreira. "Talent allein reicht für eine WM nicht. Wir müssen Gefühle freisetzen, mit dem Herzen spielen und dürfen nicht satt sein." Seine Spieler müssten aus dem Kopf bekommen, dass sie Stars mit gut dotierten Verträgen seien. "Wir müssen ihnen begreiflich machen, dass wir hier in Brasilien 200 Millionen Fans haben." Die Leute würden etwa von Superstar Ronaldinho erwarten, dass er für das Land das selbe leiste wie für seinen Verein FC Barcelona.

Für sich selbst sieht Parreira nur eine Möglichkeit, auch nach der WM noch Trainer der brasilianischen Mannschaft zu sein. "Wir müssen den Titel gewinnen", sagte er. "Ich habe noch niemals einen Trainer gesehen, der es nicht geschafft hat, die WM zu gewinnen und danach brasilianischer Coach geblieben ist."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%