Klinsmann geht mit feuchten Augen
Löw will den Europameister-Titel

Joachim Löw hat als Nachfolger des zurückgetretenen Fußball-Bundestrainers Jürgen Klinsmann einen Zweijahresvertrag bis nach der Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz erhalten. Das gab der DFB am Mittwoch bekannt. Löw will die Spielphilosophie und Spielkultur seines Vorgängers fortsetzen. Offen ist aber noch, wer neuer Assistenztrainer wird.

HB FRANKFURT/MAIN. Einen neuen Assistenztrainer gibt es derzeit noch nicht. Die Suche zähle aber zu seinen ersten Aufgaben, sagte Löw bei seiner Vorstellung als Klinsmann-Nachfolger. Dieter Eilts werde in jedem Fall weiterhin die U21-Mannschaft trainieren. Auf eine mögliche Zusammenarbeit mit Jürgen Klopp angesprochen, sagt er: "Ich schätze ihn als fachkundigen Kollegen. Aber er steht bei Mainz unter Vertrag und ist derzeit kein Thema."

An der bisherigen Aufgabenverteilung wird sich nach Aussage von Teammanager Oliver Bierhoff nichts ändern: "Die Aufgaben sind klar verteilt. Löw ist der Trainer, der die alleinige sportliche Verantwortung hat gemeinsam mit Assistenz- und Torwarttrainer hat. Auch an meinen Kompetenzen wird sich nichts ändern", sagte er.

Löw gab zugleich bei seiner ersten Pressekonferenz als Chefcoach den Titelgewinn bei der Fußball-Europameisterschaft 2008 als Ziel aus. "Ich sage ganz klar, das Ziel von Oliver Bierhoff, Andreas Köpke, des gesamten DFB-Präsidiums und natürlich auch mir ist es, den EM-Sieg zu holen", sagte er.

Löw bedankte sich an erster Stelle bei Klinsmann für "zwei unvergessliche Jahre", in der eine Freundschaft gewachsen sei, die auf "Vertrauen, Loyalität und Zuneigung" fuße. "Wir haben Höhen und Tiefen erlebt." Der in Freiburg lebende Löw sprach von einer "großen Herausforderung". Schon in den ersten Verhandlungen mit der DFB-Spitze ließ er sich zusichern, dass er mit dem kostspieligen Stab wie den US-Fitnesstrainern oder dem Schweizer Chefscout Urs Siegenthaler weiterarbeiten darf. "Wir müssen das weiterführen."

Klinsmann hatte dem DFB am Dienstag mitgeteilt, seinen Vertrag nicht verlängern zu wollen und Löw als neuen Chefcoach empfohlen. Der 46-Jährige bekam einen Zweijahresvertrag bis zum EM-Turnier 2008 in Österreich und der Schweiz. Löw ist der zehnte Chefcoach in der Geschichte des DFB-Teams.

Seite 1:

Löw will den Europameister-Titel

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%