Fußball
Klinsmann kämpft um Podolski

dpa ISTANBUL. Jürgen Klinsmann hat auf das Murren seiner stark belasteten Nationalspieler reagiert und nach der Ankunft im angenehm warmen Istanbul überraschend Erholung statt Training verordnet.

Denn der Bundestrainer braucht am 8. Oktober im Hexenkessel Olympiastadion gegen die Türkei eine Mannschaft, die 90 Minuten Gas geben kann. „Wir erwarten einfach ein sehr lebhaftes und schweres Spiel. Die Türkei hat eine der besten Nationalmannschaften in Europa. Ein Kaliber, mit dem man sich messen will in einer verrückten Atmosphäre“, sagte Klinsmann. Zwei Tage vor der Begegnung reiste der DFB-Tross von Hamburg in die 12-Millionen-Einwohner-Metropole am Bosporus. Der Chef der WM-Mission betonte auf dem dreistündigen Flug: „Wir sind mit dem Selbstbewusstsein hier, gewinnen zu wollen.“

Die hohe Erwartungshaltung unterstrich auch Teammanager Oliver Bierhoff. „Das heiße Ambiente in der Türkei ist hilfreich bei der Entwicklung der jungen Mannschaft. Wir erwarten, dass wir wieder einen aggressiven, offensiven Fußball spielen und uns nicht verstecken.“ Um diese Vorgabe im drittletzten Auswärtsspiel vor der WM besser umsetzen zu können als zuletzt beim 0:2 in der Slowakei, hatten die Spieler eine Reduzierung der Trainingsbelastung angeregt. „Die Beine sind schon ein bisschen müde“, bestätigte Sebastian Deisler nach den zweitägigen Fitnesstests, einer harten Übungseinheit und einem 70-minütigen Trainingsspiel am Abend vor der Türkei-Reise gegen die A-Jugend des Hamburger SV (6:0). „Ich denke nicht, dass wir noch sehr viel Gas geben im Training“, vermutete Deisler.

Der Münchner behielt prompt Recht. Die für den Ankunftsabend angesetzte Trainingseinheit im Stadion „Ali Sam Yen“ wurde abgesetzt. Stattdessen bat Klinsmann im Wellness-Komplex des Mannschaftshotels „Cirigan Palace“ zu aktiver Erholung. „Es wurde in dieser Woche sehr intensiv trainiert. Da außerdem die ersten Ergebnisse der Fitnesstests vorliegen, wurden für jeden Spieler gezielte Trainingsangebote gemacht“, bemerkte Klinsmann zu der individuellen Spiel-Vorbereitung im ehemaligen Sultans-Palast.

Seite 1:

Klinsmann kämpft um Podolski

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%