Fußball
Klinsmann nimmt Bundesligisten in die Pflicht

Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat in einem Interview die deutschen Vereine in die Pflicht genommen und besonders im internationalen Vergleich eine deutliche Steigerung gefordert.

Unmittelbar vor dem Bundesliga-Auftakt hat sich Bundestrainer Jürgen Klinsmann zu Wort gemeldet und einen Appell an die im internationalen Geschäft vertretenen Klubs gerichtet. "Wir sind im Zugzwang, uns international wieder besser zu positionieren. Wir sind im Moment nur noch die Nummer sechs in Europa und müssen alles daran legen, wieder nach oben zu kommen", erklärte der Weltmeister von 1990 zu Beginn der WM-Saison im deutschen Oberhaus im Interview mit dem Internet-Portal Sport1.

In der vergangenen Saison war der Viertelfinal-Einzug des deutschen Rekordmeisters Bayern München in der Champions League das beste Ergebnis eines Bundesliga-Vereins auf internationaler Bühne. Im Uefa-Pokal fand schon das Achtelfinale ohne deutsche Klubs statt.

Klinsmann hofft auf mehr Einsatzzeit für die deutschen Talente

Klinsmann appellierte außerdem an die Vereine, in der bevorstehenden Spielzeit verstärkt einheimische Talente zum Einsatz zu bringen: "Es hat große Bedeutung, internationale Top-Trainer oder Top-Spieler in der Liga zu haben. Spieler wie Rafael van der Vaart oder Jon Dahl Tomasson sind das Salz in der Suppe und eine Bereicherung für die Liga. Allerdings hoffe ich als Bundestrainer, dass im Zweifelsfalle ein deutscher Nachwuchsspieler einem internationalen Durchschnittsspieler vorgezogen wird."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%