Fußball
Köln fordert "alte Dame", Stuttgart gegen "Teufel"

Der siebte Bundesliga-Spieltag wird heute mit zwei Partien beendet. Der 1. FC Köln muss sich mit Hertha BSC Berlin auseinandersetzen. Den ersten Heimsieg will der VfB Stuttgart gegen den 1. FC Kaiserslautern schaffen.

Mit zwei Begegnungen wird heute ab 17.30 Uhr (live bei Premiere) der siebte Bundesliga-Spieltag abgeschlossen. Im Rheinenergie-Stadion empfängt Aufsteiger 1. FC Köln das Team von Hertha BSC Berlin. Außerdem trifft der VfB Stuttgart auf den 1. FC Kaiserslautern.

Mit drei Siegen aus sechs Spielen haben die "Geißböcke" einen guten Saisonstart hingelegt und sich in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt. Am letzten Spieltag gab es allerdings eine 1:2-Niederlage im Derby bei Bayer Leverkusen.

Köln mit guter Bilanz gegen die "alte Dame"

In Hertha BSC kommt ein gern gesehener Gast nach Köln. Gegen die Hauptstädter feierten die Rheinländer zehn Siege in den letzten zwölf Partien (bei zwei Unentschieden). Fehlen wird den Kölner der gesperrte Stürmer Matthias Scherz.

Die als Spätstarter bekannten Berliner haben bisher schon elf Zähler gesammelt, auch wenn das 3:2 gegen Duisburg am Ende glücklich zu Stande kam. In Marko Pantelic (zwei Treffer in drei Partien) scheint die "alte Dame" endlich den lange gesuchten Stoßstürmer gefunden zu haben. Zudem meldete sich der eingewechselte Nando Rafael mit dem Siegtreffer gegen Duisburg eindrucksvoll zurück.

Stuttgart will gegen Lautern den ersten Heimsieg

Den ersten Heimsieg strebt der VfB Stuttgart gegen den 1. FC Kaiserslautern an. Nur vier Tage nach der bitteren 1:2-Niederlage gegen den Hamburger SV haben die Schwaben die Chance, bei den eigenen Fans Wiedergutmachung zu betreiben. Nach dem 2:3 gegen Köln war es bereits die zweite Heimniederlage in drei Partien unter Trainer Giovanni Trapattoni.

Nach dem guten Start mit sechs Punkten aus drei Partien und dem Torhunger von Stürmer Halil Altintop mussten der 1. FC Kaiserslautern zuletzt einige Rückschläge verkraften. Nur ein Punkt und ein Tor steht aus den letzten 270 Minuten für die Pfälzer zu Buche, wobei die Mannschaft von Coach Michael Henke vor allem zu Hause patzte. Während Stürmer Boubacar Sanogo weiter fraglich ist, fehlt Ciriaco Sforza nach seinem Platzverweis gegen Mainz definitiv.

Janckers Einsatz fraglich

Auch Carsten Jancker ist noch nicht ganz fit. Obwohl der Stürmer eine Grippe weitgehend überstanden hat, ist sein Einsatz sehr fraglich. Zwar konnte der Stürmer am Donnerstag wieder mit dem Training beginnen, doch Chef-Coach Michael Henke äußerte: "Da müsste schon ganz schnell eine Wunderheilung eintreten, nachdem Carsten hohes Fieber hatte." Jancker war schon am Mittwoch beim Derby gegen Mainz 05 ausgefallen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%