Kölner Profi fällt lange aus
Sechs Monate Pause für Sinkiewicz

Die Ärzte hatten es bereits befürchtet, nun hat Lukas Sinkiewicz von Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln die traurige Gewissheit: Der Verteidiger muss auf Grund eines Kreuzbandrisses in den kommenden sechs Monaten pausieren. Zusätzlich zog sich der 20-Jährige einen Meniskusschaden im rechten Knie zu.

Sinkiewicz hatte sich die Verletzung am vergangenen Sonntag bei der U21-Europameisterschaft im letzten Vorrundenspiel gegen Gastgeber Portugal (0:1) zugezogen. Am kommenden Dienstag wird der Innenverteidiger in der Mediapark Klinik von Dr. Peter Schäferhoff operiert.

"Die Diagnose ist natürlich hart. Aber ich blicke jetzt nach vorne. Nach der OP werde ich konzentriert dafür arbeiten, möglichst schnell wieder fit zu werden", sagte Sinkiewicz und ergänzte: "Die vielen Genesungswünsche von meinen Kollegen und Freunden machen mir Mut und geben mir Rückenwind für das nächste halbe Jahr, das ich mir echt anders vorgestellt hatte. Aber jetzt nehme ich die neue Herausforderung an. Ich komme wieder."

Sinkiewicz war im FC-Abstiegsjahr einer der wenigen Gewinner. Am 4. September 2005 schaffte der 1,90m große Verteidiger beim 0:2 in der Slowakei den Sprung in die Nationalmannschaft. Bislang bestritt er drei Länderspiele. Den Sprung auf den WM-Zug verpasste Sinkiewicz nur knapp.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%