Kölns Präsident Overath will mehr Risiko gehen
„Mit Daum geht es schnell nach oben“

Die Verpflichtung von Christoph Daum als neuem Trainer überstrahlt in Köln derzeit alles: Trotz des Abstiegs aus der ersten und der sportlichen Talfahrt in der zweiten Liga verlief die Hauptversammlung des Vereins überraschend harmonisch. Präsident Wolfgang Overath malt die Zukunft des Vereins rosarot. Dafür will er auch finanziell mehr riskieren.

KÖLN. „Wir wollen etwas aufbauen“, sagte Overath. „So, wie wir es bisher gemacht haben, haben wir keine Chance. Das haben wir festgestellt.“ Zwar werde der Verein keine unkalkulierbaren Risiken eingehen, aber „wir werden mehr investieren“. Damit ist also der Weg frei für Neuverpflichtungen in der Winterpause.

Auf den aktuellen Kader will Overath aber nichts kommen lassen. Die Qualität in der Mannschaft sei da. Woran es laut FC-Präsident derzeit lediglich hapert: „Die Spieler können ihr Potenzial nicht abrufen, weil sie irgendwie gehemmt sind.“ Dies soll Daum ändern. „Das ist eine Sache des Selbstvertrauens“, sagt Overath. „Und es gibt für uns keinen besseren Trainer, der den Spielern dieses Selbstvertrauen wiedergeben kann.“

Außerdem solle Daum ihnen die Angst nehmen, auswärts so zu spielen, wie es einem potenziellen Aufsteiger gebührt. Denn vor allem die dürftigen Leistungen in den Auswärtspartien in Jena, Paderborn, Unterhaching und Koblenz haben dazu geführt, dass der FC mit Tabellenplatz 10 und nur fünf Punkten Abstand zu den Abstiegsplätzen der Regionalliga momentan rechnerisch näher steht als dem Fußballoberhaus.

Auch für den schlimmsten in Köln vorzustellenden Fall, dass der direkte Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga nicht klappt, hat der Verein schon vorgesorgt: Overath versicherte, dass Daum auch ein zweites Jahr mit dem FC in der 2. Liga bleiben würde. Aber soweit wird es – wenn es nach Overath geht – gar nicht kommen: „Die Mannschaft hat das Potenzial; darum wird es jetzt sehr schnell nach vorne gehen. Daum wird mit der Mannschaft Erfolg haben.“

Claudia Schumacher
Claudia Schumacher
Handelsblatt / Redakteur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%