Könnte Folgen für Zukunft von Ballack haben
Zidane will nach der WM aufhören

Der französische Fußballstar hat nach Angaben der spanischen Sportzeitung „As“ seinem Verein Real Madrid bereits seine Entscheidung mitgeteilt. Ein Karriereende von Zidane könnte auch Folgen für die Zukunft von Michael Ballack haben.

dpa MADRID. Der französische Fußballstar Zinédine Zidane will nach Angaben der spanischen Sportzeitung "As" nach der WM in Deutschland seine Karriere beenden. Der 33-Jährige habe seinem Verein Real Madrid bereits seine Entscheidung mitgeteilt, berichtete das Blatt.

Allerdings verzichtete "As" darauf, sich auf eine Quelle zu berufen. Von seinem Plan wolle Zidane auch nach der glanzvollen Darbietung vom vergangenen Spieltag mit seinem ersten Drei-Torepack für die "Königlichen" beim 4:2-Sieg gegen den FC Sevilla nicht abrücken.

Der Vertrag des Weltfußballers der Jahre 1998, 2000 und 2003 bei den Madrilenen läuft noch bis 2007. In der Vergangenheit war schon häufiger darüber spekuliert worden, dass Zidane nach der WM in diesem Sommer die Stiefel an den Nagel hängen wolle.

Nach Presseberichten hatte der Franzose eigentlich schon vor einem Jahr aufhören wollen. Er soll aber von Real-Präsident Florentino Pérez zum Weitermachen überredet worden sein. Ein Karriereende von Zidane könnte das Interesse von Real an einer Verpflichtung von Michael Ballack vom FC Bayern München vergrößern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%