Korruptionsskandal
Schweiz liefert Fifa-Funktionär an die USA aus

Im Korruptionsskandal um den Weltfußballverband Fifa soll ein weiterer Ex-Funktionär an die USA ausgeliefert werden. Ihm wird die Beteiligung an einer Verschwörung, Betrug, Korruption und Geldwäsche vorgeworfen.

ZürichDie Reihen lichten sich: Fifa-Vizepräsident Jack Warner stimmte selbst seiner Auslieferung in den USA zu. Nun will die Schweiz auch den uruguayischen Fußballfunktionär Eugenio Figueredo den US-Ermittlern zu überstellen. Noch kann sich der 83-Jährige dagegen wehren.

Figueredo wurde Ende Mai zusammen mit sechs anderen Fifa-Funktionären im Luxushotel Baur au Lac verhaftet. Seitdem schmort der ehemalige Vize des Südamerikanischen Fußballverbandes Conmebol in einem Zürcher Gefängnis. Nun könnte es bald Richtung USA gehen. Denn das Schweizer Bundesamt für Justiz hat die Auslieferung bewilligt, teilte die Behörde mit. Denn die Vorwürfe, die die US-Justiz dem betagten Fußball-Funktionär vorwerfen, sind auch in der Schweiz strafbar.

Figueredo wird vorgeworfen, beim Verkauf von Marketingrechten für die Copa America der Jahre 2015, 2016, 2019 und 2023 von einem uruguayischen Sportvermarktungsunternehmen Bestechungsgelder in Millionenhöhe angenommen haben. Figueredo wird zudem vorgeworfen, in den Jahren 2005 und 2006 namentlich durch die Verwendung von gefälschten medizinischen Gutachten die US-Staatsbürgerschaft erschlichen zu haben. Die USA haben daher Klage wegen Beteiligung an einer Verschwörung, Betrug, Korruption und Geldwäsche erhoben.

Der Fußball-Funktionär hat nun 30 Tage Zeit, gegen seine Auslieferung Beschwerde beim Schweizer Bundesstrafgericht einzulegen. Figueredo war bereits im Juni mit einer Beschwerde gegen seine Haft abgeblitzt. Die Begründung: Fluchtgefahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%