Fußball
Kritische Töne vom "Kaiser" gegenüber Klinsmann

Seine Entscheidung, beim Länderspiel gegen die Niederlande auf Lukas Podolski zu verzichten, hat Bundestrainer Jürgen Klinsmann Kritik eingebracht. "Kaiser" Franz Beckenbauer nannte den Verzicht "ein gewisses Risiko".

Bundestrainer Jürgen Klinsmann muss sich für seine jüngste Personalentscheidung vor dem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft am Mittwoch in Rotterdam gegen die Niederlande (20.30 Uhr/live in der ARD) Kritik von Franz Beckenbauer gefallen lassen. "Das Spiel ist ein Klassiker, auf den sich alle in Deutschland freuen, die ein Fußball-Herz haben. Und natürlich würde man am liebsten eine deutsche Elf in Bestbesetzung sehen. Deshalb finde ich es schade, dass Lukas Podolski in Rotterdam nicht dabei ist", schreibt der Fußball-Kaiser in seine Bild-Kolumne.

"Gewisses Risiko"

Beckenbauer meint zum Verzicht auf den Kölner Stürmer weiter: "Wenn es heißt, der Junge sei nicht richtig fit, und dann so aufdreht wie beim Kölner 3:2 in Stuttgart - dann frage ich mich: Wie spielt Podolski erst, wenn er fit ist ... Jürgen Klinsmann geht mit dem Verzicht auf Podolski ein gewisses Risiko ein."

Zugleich nimmt der Chef des deutschen WM-OKs Klinsmann aber in Schutz: "Der Bundestrainer steht zehn Monate vor der WM noch in der Testphase, muss einiges probieren. Mit Kevin Kuranyi und Miroslav Klose hat Jürgen zwei Angreifer, die am Wochenende mit Toren zugeschlagen haben und bereits in Form sind. Podolski als dritter Stürmer neben Kuranyi und Klose wäre zwar eine mutige Variante gewesen, aber eine mögliche."

Wichtige Fingerzeige Richtung WM

Für den früheren DFB-Teamchef wird das Prestigederby gegen den Europameister von 1988 wichtige Fingerzeige Richtung WM geben: "Holland ist auf jeden Fall eine große Herausforderung für uns. Wenn wir diese bestehen, sind wir einen großen Schritt weiter Richtung WM."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%