Kurze Babypause für portugisischen Spieler
Nationalspieler Ferreira erhält Sonderurlaub

Wegen der Geburt seines ersten Kindes ist Nationalspieler Paulo Ferreira nach Portugal geflogen. Einen Termin für die Rückkehr ins Quartier der Portugiesen hat Trainer Luiz Felipe Scolari nicht gesetzt.

Paulo Ferreira hat kurz vor Beginn der Weltmeisterschaft mit Genehmigung von Trainer Luiz Felipe Scolari das Camp von Portugals Nationalmannschaft verlassen. Der Abwehrspieler des englischen Meisters FC Chelsea ist zur Geburt seines ersten Kindes noch Hause geflogen, da er bei der Entbindung in Porto dabei sein möchte. Einen festen Termin für die Rückkehr des 27-Jährigen ins WM-Quartier der Portugiesen in Marienfeld bei Gütersloh hat Scolari nicht gesetzt. Die Portugiesen bestreiten ihr Auftaktspiel in der Gruppe D am 11. Juni in Köln gegen Angola.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%