Lager
WM-Debütant Angola in Deutschland eintroffen

WM-Debütant Angola ist 19 Tage vor Beginn der Weltmeisterschaft in Deutschland eingetroffen. Das Team von Trainer Oliveira Goncalves wird sein WM-Lager im Ringhotel "Celler Tor" aufschlagen.

Die angolanische Nationalmannschaft hat 19 Tage vor Beginn der Weltmeisterschaft sein Lager in Deutschland aufgeschlagen. Um exakt 11.09 Uhr, 19 Minuten nach der vorgesehenen Ankunftszeit, setzte die Sondermaschine der Angola Airlines auf der Landebahn des Flughafens Hannover-Langenhagen auf. Bereits zu Wochenbeginn ist mit Togo ein weiterer afrikanischer WM-Debütant in Deutschland angekommen.

Die Angolaner wurden unter anderem vom niedersächsischen Innenminister Uwe Schünemann sowie von Martin Kind, dem Hannoveraner WM-Beauftragten und ehemaligen Präsidenten von Bundesligist Hannover 96, auf dem Rollfeld in Empfang genommen. Rund zwei Dutzend Medienvertreter beobachteten die Ankunft.

Celler Bürger feiern den WM-Neuling

Am Nachmittag fand ein großes Volksfest zur Begrüßung der Mannschaft von Trainer Oliveira Goncalves statt. Die WM-Neulinge haben ihr Quartier im Ringhotel "Celler Tor" bezogen. Tausende von Celler Bürgern schwenkten angolanische Nationalfahnen, als sich der Bus der Fußball-Profis durch die historische Altstadt von Celle bewegte.

Ähnlich euphorisch waren die Angolaner von ihren Landsleuten in Richtung Deutschland verabschiedet worden. In der Hauptstadt Luanda säumten mehrere zehntausend Fans die Straßen, als der 23-köpfige Kader zum Airport fuhr.

Der Außenseiter hat bis zum WM-Beginn noch drei Testspiele am 31. Mai in Neapel gegen Argentinien, am 2. Juni in Leverkusen gegen Saudi-Arabien sowie am 5. Juni in Norderstedt gegen die USA geplant. Am 7. Juni ist ein öffentliches Training im Günter-Volker-Stadion von Celle vorgesehen. Vorrundengegner der "schwarzen Antilopen" sind in der Gruppe D Portugal, Mexiko und der Iran.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%