Last-Minute-Sieg gegen Saloniki
Vidal rettet Bayer

Arturo Vidal hat Bayer Leverkusen nach einer dürftigen Leistung doch noch das Tor zur K.o.-Runde in der Europa League ganz weit aufgestoßen. Der Chilene erzielte in der 90. Minute das Siegtor zum 1:0 (0:0) für den Fußball- Bundesligisten gegen Aris Saloniki.

dpa LEVERKUSEN. Vor 18 265 Zuschauern hatte sich zuvor eine erneute trostlose Nullnummer gegen die unbequemen Kontrahenten angedeutet. Eine gar drohende Niederlage gegen den dreifachen griechischen Meister verhinderten der starke Torwart René Adler und Vidal mit seinem Last-Minute-Treffer aus Nahdistanz.

Trotz des dürftigen Auftritts haben die in dieser Europapokal- Saison ungeschlagenen Leverkusener als Tabellenführer mit acht Punkten in den noch ausstehenden zwei Gruppenspielen bei Rosenborg Trondheim und gegen Atletico Madrid allerbeste Chancen, die Ausscheidungsrunde zu erreichen.

Eine unliebsame Überraschung gab es für die Bayer-Profis gleich nach dem Anpfiff. Die für ihre Auswärtsschwäche bekannten Griechen zeigten in der Fremde keine Angst. Im Gegenteil: Toni Calvo (11. Minute) hätte nach einem Patzer von Stefan Reinartz mit einem Heber aus 40 Metern fast die Gästeführung erzielt. Adler musste sich mächtig strecken, um ein Gegentor zu verhindern. In der heimischen Liga hat es Aris in acht Spielen bisher nur auf fünf Tore gebracht.

Leverkusens "A-Minus-Auswahl" mit den überraschend von Heynckes aufgebotenen Burak Kaplan und Nicolai Jörgensen konnte in der ersten Halbzeit das Spiel nicht wie erhofft bestimmen. Zu wenig wurde über die Flügel agiert. "Es sind einige junge Spieler dabei, aber sie haben es verdient zu spielen", begründete der Trainer seine Auswahl - revidierte seine Entscheidung aber zur Halbzeit.

Seite 1:

Vidal rettet Bayer

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%