Leidenszeit geht weiter
Eintracht-Kapitän Jones wird wieder operiert

Wieder auf den Operationstisch begeben muss sich Kapitän Jermaine Jones von Bundesligisten Eintracht Frankfurt. Nach Angaben von Frankfurts Mannschaftsarzt Christoph Seeger wird dem 24-Jährigen am Dienstag im Berliner Martin-Luther-Krankenhaus eine Schraube aus dem bereits am 26. April operierten rechten Schienbein entfernt.

Jones hatte zuletzt erneut über Schmerzen geklagt. Den Eingriff wird wie schon vor dem DFB-Pokalfinale in Berlin Professor Peter Hertel vornehmen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%