Lob für Jens Lehmann
Versöhnliche Worte von Oliver Kahn

Oliver Kahn hat sich mit seiner Reservistenrolle bei der WM nicht nur abgefunden, sondern wirft seine ganze Erfahrung für die Nationalmannschaft in die Waagschale. "Ich will jetzt da helfen, wo ich gebraucht werde."

Oliver Kahn lachte und überlegte kurz: "Kein Kommentar. Bei dieser Frage kann man nur auf die Schnauze fallen." Ein argentinischer Journalist hatte wissen wollen, wer denn seiner Meinung nach der beste Torwart bei der Weltmeisterschaft sei. Der saß offensichtlich nach Ansicht von Kahn am Donnerstag auf dem Podium, wo der 37 Jahre alte deutsche Ersatztorwart erstmals während des Turniers die Fragen der Weltpresse beantwortete.

Kahn bescheinigt Lehmann "tadellose Leistung"

Der Spieler des WM-Turniers 2002 tut sich immer noch schwer mit seiner neuen Rolle als Nummer zwei hinter Jens Lehmann, dem er bislang aber "eine tadellose Leistung" bescheinigt. Ein Bier mit seinem langjährigen Rivalen, den Bundestrainer Jürgen Klinsmann dem früheren DFB-Kapitän vorgezogen hat, könne man zu gegebener Zeit auch mal trinken. Bei der WM sei so etwas nicht möglich.

Versöhnliche Worte von einem Mann, der in der Werbung die Bank als den schönsten Platz bezeichnet, aber auch als Edelreservist vor Ehrgeiz brennt: "Als Sportler will man spielen. Jeder, der damit zufrieden ist, auf der Bank zu sitzen, den müsste man direkt nach Hause schicken." Für ihn selbst sei diese Rolle ja auch nicht neu: "1994, 1996 und 1998 saß ich auch auf der Bank, da weiß ich, wie man sich als Nummer zwei vorzubereiten hat."

Vergleichbar ist seine aktuelle Situation mit der von damals aber nicht, zumal er bis heute auf eine Begründung des Bundestrainers für die Personalentscheidung in der T-Frage warte. Dass er bei den bisherigen deutschen Spielen nicht in die allgemeinen Jubelarien mit einstimmte und nach dem Abpfiff scheinbar gefrustet als einer der ersten in der Kabine verschwand, will er nicht falsch verstanden wissen: "Ich freue mich genauso über unsere Erfolge wie alle Fußballfans in Deutschland auch, aber ich mache das lieber im Stillen."

Zudem sei er auch nicht nachtragend. "Ich habe die Situation akzeptiert und will jetzt da helfen, wo ich gebraucht werde", sagt der 37-Jährige, der aber zugibt, dass ihm im bisherigen Turnierverlauf die letzte Anspannung gefehlt habe: "Der Kitzel kommt jetzt langsam vor den Spielen gegen die ganz großen Gegner. Mein großes Ziel ist es, Weltmeister zu werden, nachdem ich 2002 kurz davor war. Auch wenn ich kein Stammspieler bin, will ich dazu beitragen, dass wir unser großes Ziel verwirklichen."

Zu seinen neuen Aufgaben gehöre es zum Beispiel, gerade die jüngeren Spieler genau zu beobachten, "zu wissen, ob sie eine Ansprache oder einen Tritt in den Hintern brauchen". Dass Kapitän Michael Ballack ihn für seinen Einsatz außerhalb des Rasens ebenso lobt wie Klinsmann ("Je weiter wir kommen, umso größer ist der Anteil von Oliver an diesem Erfolg"), nimmt Kahn zur Kenntnis.

Noch mehr freue ihn aber derzeit die Reaktion in der Öffentlichkeit. "So einen Respekt gegenüber meiner Person habe ich trotz aller sportlichen Erfolge, die ich vorzuweisen habe, noch nie gespürt. Das genieße ich und wundere mich dann manchmal über mich selbst. Das ist eine ganz neue Erfahrung, die es mir sehr leicht macht, durch das Turnier zu kommen", sagt der ehemalige Titan und hat sogar eine Erklärung dafür parat: "Vielleicht liegt es daran, dass man mich immer als einen verbissenen Menschen betrachtet hat, dem es nur um Erfolge und Titel geht. Aber ich habe auch andere Seiten."

Wie lange er die noch in der Nationalmannschaft zeigen wird, ließ Kahn aber offen: "Ich weiß nicht, ob ich 2008 oder 2010 noch dabei bin. Ich bin jetzt in einem Alter, in dem man nicht mehr so lange vorausplanen sollte." Da er aber zumindest bei Bayern München noch bis 2008 unter Vertrag steht, mache er sich noch keine konkreten Gedanken über seine Zukunft nach dem Ende der aktiven Karriere - nur so viel: "Einem Trainerjob stehe ich nicht so positiv gegenüber."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%