Lob vom Mitspieler
Klose: Podolski ist stärker als Ronaldo

Nationalstürmer Miroslav Klose sieht seinen Teamkollegen Lukas Podolski im Mittelfeld bei der EM 2008 stärker als Portugals Fußball-Star Cristiano

"Selbst der war nicht so stark. ist wichtig in der Offensive, nach hinten stellt er aber nur ein paar Passwege zu. Das, was Lukas gegen Polen geleistet hat, war mehr wert. Wie er in der Defensive gearbeitet und attackiert hat, war sensationell. So gut habe ich ihn noch nie gesehen", sagte der 30-Jährige vor dem zweiten Gruppenspiel des WM-Dritten gegen Kroatien am Donnerstag in Klagenfurt (18.00 Uhr) im Interview mit Spiegel online.

Podolski war beim 2:0 zum EM-Auftakt gegen Polen nicht nur wegen seines Doppelpacks zum Spieler des Spiels gewählt worden. Im linken Mittelfeld zeigte der 23-Jährige sowohl defensiv als auch offensiv eine herausragende Leistung. Damit weckt der gebürtige Pole Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen, doch Klose rät Podolski, beim deutschen Rekordmeister Bayern München zu bleiben.

"Wir sind froh, dass wir ihn haben, nicht nur in der Nationalmannschaft, sondern auch bei Bayern. Ich rate ihm, so lange wie möglich um den Stammplatz zu kämpfen und beim FC Bayern zu bleiben", meinte Klose, der vor allem die Beziehung von Podolski mit seiner Freundin Monika Puchalski sowie die Geburt von Sohn Louis Mitte April als ausschlaggebenden Faktor für die Leistungsexplosion des besten Nachwuchsspielers der WM 2006 ansieht: "Er ist mittlerweile so weit, selbst zu sehen, dass er ein großer Stürmer ist. Er bleibt auf dem Boden, er weiß, wo er herkommt. Und Poldi weiß, wie wichtig es ist, eine starke Frau an seiner Seite zu haben!"

Unterdessen dementierte Klose, dass er aufgrund seiner Torflaute vor Beginn der Euro 2008 Hilfe beim Psychologen der deutschen Nationalmannschaft gesucht habe. "So ein Quatsch. Ich habe es geschafft, mich in der kurzen Vorbereitungszeit so zu konzentrieren, auf den Punkt zum Auftaktspiel fit zu sein. Genau wie bei der WM 2006. Alle anderen Berichte sind eine Frechheit. Mein letztes Gespräch mit Hans-Dieter Hermann liegt Jahre zurück. Ich habe seinen Rat damals gesucht, weil ich mich nicht mehr aufs Fußballspielen konzentrieren konnte, als meine Kinder auf die Welt kamen", erklärte Klose.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%