Lob von Klinsmann
Lahm von Chelseas Interesse geschmeichelt

Nationalverteidiger Philipp Lahm hat mit seinen Leistungen in den beiden bisherigen Gruppenspielen schon jetzt für großes Aufsehen gesorgt. Bundestrainer Klinsmann überschüttete den flinken Flügelflitzer förmlich mit Lob und der FC Chelsea interessiert sich ernsthaft für den kleinen Mann von der linken Abwehrseite.

HB BERLIN. Nationalspieler Philipp Lahm fühlt sich geschmeichelt durch das Interesse des englischen Meisters Chelsea London an ihm. "Es ehrt mich, wenn solch ein Verein Interesse zeigt", sagte der 22-jährige Bayern-Profi am Freitag in Berlin. "Aber jetzt läuft die WM. Was danach ist, darüber mache ich mir im Moment keine Gedanken. Momentan lebe ich weiter im Hotel, trainiere und spiele jeden Tag Tischtennis."

Der Linksverteidiger hatte während der ersten beiden WM-Siege Deutschlands mit seinem umsichtigen Defensivspiel und gefährlichen Vorstößen für großes Aufsehen gesorgt, Nach dem 1:0 gegen Polen wurde der 20-fache Nationalspieler von der FIFA zum "Man of the Match" gewählt. Nach dem Eröffnungsspiel gegen Costa Rica, in dem Lahm das 1:0 erzielt erzielte, hatte der argentinische Fußballstar Diego Maradonna den in München geborenen Abwehrspieler als einen möglichen Star der WM genannt.

Auch Bundestrainer Jürgen Klinsmann überschüttete Lahm, der vor einem Monat am Ellenbogen operiert wurde, am Freitag mit Lob. Er sei "hoch erfreut" über dessen Spielniveau. "Seine Qualitäten haben international nicht viele Verteidiger", sagte der Coach. "Philipp liest ein Spiel wie kaum ein Zweiter, bleibt auch in kritischen Situationen ruhig und findet immer eine Lösung - auch wenn drei Gegenspieler um ihn stehen." Zu den aktuellen Avancen aus England sagte Klinsmann: "Wir spüren, dass ein großes Interesse aus dem Ausland da ist an unserer jungen Generation."

Seite 1:

Lahm von Chelseas Interesse geschmeichelt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%