Fußball
"Löwen" erteilen Neuling Offenbach Lehrstunde

Am heimischen Bieberer Berg war der gut in die Saison gestartete Aufsteiger Kickers Offenbach gegen 1 860 München chancenlos. Beim souveränen 5:2 (3:0)-Erfolg machten die "Löwen" schon vor der Pause alles klar.

1 860 München hat die "Festung Bieberer Berg" gestürmt und sich durch ein 5:2 (3:0) bei Aufsteiger Kickers Offenbach mit zehn Punkten auf einen Aufstiegsplatz in der 2. Bundesliga verbessert.

Patrick Milchraum (17.), Torben Hoffmann (22.), Nemanja Vucicevic (43.), Michal Kolomaznik (69.) und Harald Cerny (90.) trafen für die "Löwen" und unterstrichen eindrucksvoll die Aufstiegsambitionen des ehemaligen Erstligisten. Für die Kickers, die durch ihre erste Heimniederlage mit weiterhin neun Zählern den Sprung auf einen Aufstiegsplatz verpassten, erzielten Regis Dorn (55.) und Thorsten Judt (86.) die Treffer.

Münchner wie ein Spitzenteam

Dabei waren die Hessen vor 16 490 Zuschauern die aggressivere Mannschaft und erarbeiteten sich in einer abwechslungsreichen Partie durch den in die Anfangsformation zurückgekehrten Suat Türker (5.) sowie Sturmpartner Dorn (23., 28.) gute Chancen. Doch die Münchner agierten im Stil eines abgeklärten Spitzenteams und nutzten die Stellungsfehler in der Offenbacher Defensive eiskalt aus.

"Löwen"-Coach Reiner Maurer hatte seine Startelf im Vergleich zum 1:2 am vergangenen Montag gegen Dynamo Dresden auf drei Positionen umgebaut. Lukasz Szukala rückte in die Innenverteidigung, Hoffmann wich dafür auf die rechte Außenbahn. In der Offensive vertraute Maurer in Kolomaznik und Paul Agostino nach dessen abgelaufener Rot-Sperre auf einen komplett neuen Angriff. In der zweiten Halbzeit gerieten die Münchner noch einmal stark unter Druck, doch Kolomaznik sorgte mit seinem Tor für die endgültige Entscheidung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%